„Jesus in Bibel und Koran“

In der Passionszeit steht für Christen das Leben und Sterben Jesu im Mittelpunkt. Auch für Muslime ist Jesus eine wichtige Gestalt ihres Glaubens. Dies will der Muslimisch-Christliche Dialog Bad Godesberg am Dienstag, 6. März, zum Thema machen.

Der evangelische Theologe Prof. Dr. Günter Röhser (Universität Bonn) und Osama Amin (Journalist) werden in ihren Beiträgen über das jeweilige Verständnis in Christentum und Islam referieren. Danach gibt es die Gelegenheit, etwas über den anderen Glauben zu erfahren, indem die Teilnehmenden miteinander ins Gespräch kommen. Der Abend wird mit einem gemeinsamen Imbiss beschlossen. Eine Gruppe des Dialogkreises, zu dem auch die Islambeauftragte des Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel. Pastorin Beate Sträter, zählt, hat den Abend vorbereitet. Sie engagiert sich im Muslimisch-Christlichen Dialog Bad Godesberg.

Beginn ist am Dienstag, 6. März, um 19 Uhr im Gemeindezentrum der Evangelischen Heiland-Kirchengemeinde, Domhofstraße 49.

Zum interreligiösen Dialogkreis zählen AWO-Internationales Zentrum, DITIB Türkisch–Islamischer Kulturverein e.V., Deutsche Muslim-Liga Bonn e.V., Evangelische Heiland-Kirchengemeinde, Evangelische Johannes-Kirchengemeinde, Gemeinschaftshauptschule im Schulzentrum Pennenfeld, König-Fahd-Akademie, Marokkanischer Kulturverein e.V., Katholische Grundschule Mehlem, Katholischer Seelsorgebezirk Godesberg-Süd, Referat für Multikulturelles der Stadt Bonn und die Robert-Koch-Grundschule.

 

 

 
 

 

Uta Garbisch /

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 15. Februar 2007