Die Milieu-Perspektive ist wie eine Zauberbrille

Die einen sehnen sich nach Berührung und Salbung, andere wenden sich ab. Auch an der Musik im Gottesdienst scheiden sich schnell die Geister. Oft sei das eine Frage des Milieus, sind die Bonner Theologen Eberhard Hauschildt und Eike Kohler überzeugt.

Gemeinsam mit Claudia Schulz haben sie die Analyse- und Planungshilfe „Milieus praktisch“ für Kirche und Gemeinde veröffentlicht. Im ekir.de-Gespräch erläutern die beiden, was es mit der Milieu-Perspektive auf sich hat und wie diese als „Zauberbrille“ für die Arbeit in Gemeinden und Kirchenkreisen wirken kann.

 

 

„Wir haben keine fertigen Rezepte“, betont Eberhard Hauschildt, Professor für Praktische Theologie an der Bonner Universität. Trotzdem spricht er sich beispielsweise bei der Gestaltung von Gottesdiensten für eine stärkere Orientierung am Massengeschmack aus. „Das kann zwar sicher nicht die einzige Antwort sein.“ Aber die Milieuperspektive rege dazu an, dies einmal auszuprobieren und die Veränderungen zu beobachten.

„Milieus haben ja nicht nur einen bestimmten Geschmack, sondern sie haben vor allem auch bestimmte Abneigungen,“ beobachtet auch Eike Kohler, der in Bonn derzeit in Hauschildts Abteilung habilitiert. „Ein Gottesdienst für möglichst viele Milieus sollte daher auf Dinge verzichten, die bei bestimmten Milieus starke Abneigungen hervor rufen.“

„Milieus praktisch“

Das Arbeitsbuch „Milieus praktisch“ wendet sich an Presbyterinnen und Presbyter, Pfarrerinnen und Pfarrer sowie „an alle, die Verantwortung übernehmen für die Arbeit der Kirche, die sich kümmern um das, was in ihrer Kirche geschieht, die mitplanen, mitgestalten“. Nach einer Einführung in die Milieutheorie werden sechs Milieus vorgestellt.

Im dritten Teil verknüpfen die Autoren ihre Erkenntnisse mit der kirchlichen Praxis, bevor im vierten Abschnitt Methoden zur Analyse und ein Leitfaden für die Planung vorgestellt werden. Im letzten Kapitel widmen sich die Verfasser der theologischen Herausforderung, vor die sie Kirche und Gemeinde durch die Erkenntnisse der Milieuforschung gestellt sehen.

Claudia Schulz, Eberhard Hauschildt, Eike Kohler: Milieus praktisch. Analyse- und Planungshilfen für Kirche und Gemeinde, 1. Auflage 2008, 296 Seiten mit 20 Abb. und 6 Tab., kartoniert, 24,90 Euro, ISBN 978-3-525-60007-8

 

 
Lange Haare: zum Hören das Interview mit Prof. Hauschildt und Dr. Kohler
[7865,66 KB]
milieuspraktisch.de
 

 

Sven Waske / 19.06.2008

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 19. Juni 2008