Abrahams/Ibrahims Opferung

Abbildung: Anonyme Hinterglasmalerei aus Tunesien; 20. Jahrhundert. Quelle: www.bibelwissenschaft.de

Die verstörende Geschichte von der Opferung Isaaks oder Ibrahims Opferung ist Thema am 26. September. Sie findet sich sowohl in Bibel wie auch im Koran und ist Teil der Tradition beider Religionen. Wie gehen die beiden Religionen mit diesem anstößigen Text um? Geht es um einen Albtraum des Glaubens oder sind die Texte Ausdruck eines ebenso fordernden wie befreienden Glaubens?

Um diese Frage zu bearbeiten, hat der Islambeirat seine Veranstaltungsreihe “Koran für Christen, von Muslimen erklärt” zu “Koran für Christen, Bibel für Muslime“ erweitert. Für beide Schriften haben die Organisatoren Experten eingeladen, die ihre jeweilige Interpretationen vorstellen und auch die Zuhörer zu Wort kommen lassen. Im Koran träumt Ibrahim, dass er seinen Sohn opfern soll, in der Bibel prüft Gott Abraham mit der Bindung seines Sohnes. Was bedeutet das?

Die Referenten Ayfer Dagdemir und Jochen Flebbe wagen den Vergleich. Ayfer Dagdemir ist Philologin, Vergleichende Theologin und Islamwissenschaftlerin.

Ayfer Dagdemir ist Philologin, Vergleichende Theologin und Islamwissenschaftlerin. Foto: Islambeirat

Seit 2002 ist sie als freiberufliche Referentin zu Fragen der islamischen Religion und Kultur sowie in der islamischen Seelsorge und dem interreligiösen Dialog und interkultureller (Eltern-)Beratung tätig. Ayfer Dagdemir lebt mit ihrer Familie in Bonn.

Dr. Jochen Flebbe ist Pfarrer in Bad Godesberg und Privatdozent für Neues Testament an der Universität Bonn. Er erforscht Bibeltexte in verschiedenen kulturellen Zusammenhängen, hat sich mit biblischen Themen in verschiedenen Religionen beschäftigt und in interreligiöser Kooperation gelehrt. Er lebt mit seiner Familie ebenfalls in Bonn.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. September 2019, von 19.30 bis 21.00 Uhr, im Historischen Gemeindesaal der Erlöser-Kirchengemeinde, Kronprinzenstraße 31, in Bonn-Bad Godesberg, statt. Veranstalter ist der Islambeirat des Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel.

EB/gar

 

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 18. September 2019