Flüchtlingshilfe, Wahlen und Haushalt

Hier beginnt die Herbstsynode mit einem Gottesdienst: Pauluskirche Bad Godesberg (Foto: Meike Böschemeyer)

Herbstsynode trifft sich in Bonn-Friesdorf

Die weitere Unterstützung hauptamtlicher Flüchtlingsarbeit, Wahlen zum Kreissynodalvorstand und der Haushalt sind die Schwerpunktthemen der Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel. Das regionale Kirchenparlament mit 83 Abgeordneten aus 13 Gemeinden tagt am 5. November 2016 in der Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg.

Auch im kommenden Jahr soll die hauptamtliche Flüchtlingsarbeit mit bis zu 45.000 Euro gefördert werden, so der Vorschlag. In 2017 sollen die Region Euskirchen mit den dortigen fünf Kirchengemeinden und die Region Rhein-Sieg mit vier Kirchengemeinden davon profitieren. Bereits in diesem Jahr hatte der Kirchenkreis für diesen Zweck eine neue Rückstellung in Höhe von 100.000 Euro gebildet.

Wichtige Wahlen für den Vorstand des Kirchenkreises stehen bereits am Vormittag auf der Tagesordnung. Pfarrer Norbert Waschk aus Bad Godesberg stellt sich als Stellvertreter des Superintendenten der Wiederwahl. Der Zülpicher Pfarrer Ulrich Zumbusch kandidiert erneut für das Amt des ersten Stellvertreters der Skriba. Pfarrer Edgar Hoffmann aus Euskirchen bewirbt sich wieder um die Position des zweiten Stellvertreters. Andrea Hewig (Weilerswist) kandidiert erneut als Synodalälteste, ebenso Frank Bartholomeyczik (Meckenheim), der bislang stellvertretender Synodalältester ist.

Zuvor wird Superintendent Mathias Mölleken seinen Tätigkeitsbericht vortragen. Zu diesem Bericht, den schriftlich vorliegenden Gemeinde- und Synodalberichten und denen der Ämter, Werke und Einrichtungen folgt eine Aussprache.

Die Abgeordneten beschäftigen sich außerdem mit den Planungen für das 500-jährige Reformationsjubiläum, beraten die Pfarrstellen- und Personalplanung und entscheiden über den Vorsitz verschiedener Fachausschüsse. Den Mitgliedern der Kreissynode liegt der Haushaltsplan für 2017 mit einem Volumen von 3,34 Millionen Euro zur Abstimmung vor. Zwei Anträge befassen sich mit Änderungen im Presbyteriumswahlgesetz und der Deckelung der kreiskirchlichen Umlage.

Die Synode tagt am Samstag, 5. November 2016, im Gemeindezentrum Pauluskirche der Evangelischen Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg, In der Maar 7. Die Tagung ist wie immer öffentlich und fängt um 9 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst an. Die Beratungen beginnen um 10 Uhr. Das Ende ist für 17 Uhr geplant.