„Gottes Wort muss mit Händen zu greifen sein“

Die neue Lutherbibel stellt am 28. Oktober Wolfgang Thielmann im Gespräch mit Ebba Hagenberg-Miliu vor. Ab Freitag kommt die neu standardisierte Lutherbibel druckfrisch in die Buchhandlungen: pünktlich noch kurz vor dem Reformationsjahr 2017, wissenschaftlich auf dem neusten Stand und an vielen Stellen zurück in den für die Älteren noch vertrauten Luther`schen Wortlaut überführt.

Warum orientiert sich dieses komplett revidierte Alte und Neue Testament also wieder mehr an der Sprache des großen Reformators? Weil sie prägnant, klingend, ja poetisch war? Welche Rolle spielte Sprachschöpfer Luther für die Entwicklung von Sprache, Kultur und Glauben?

Fragen wie diese stellt die zweite Luther-Veranstaltung der Parkbuchhandlung Bad Godesberg unter dem Motto „Gottes Wort muss mit Händen zu greifen sein“ am Freitag, 28. Oktober, 19.30 Uhr. Im Gespräch ist wieder Wolfgang Thielmann (stellvertretender Leiter „Christ und Welt“ in der ZEIT) mit seiner Journalistenkollegin Ebba Hagenberg-Miliu (General-Anzeiger Bonn, epd).

Beginn ist am Freitag, 28.Oktober 2016, um 19.30 Uhr, in der Parkbuchhandlung Bad Godesberg, Koblenzer Straße 57, Eintritt 12 Euro, Reservierung in der Buchhandlung oder unter (0228) 35 21 91.

EB

Foto: EKiR/Deutsche Bibelgesellschaft