Wissen, was für die Menschen das Beste ist

Er ist Betreuer, Gärtner und Techniker in einem: Am 1. Oktober 2009 feierte Klaus-Jürgen Pogorzelsky sein 25-jähriges Dienstjubiläum als Hausmeister der Evangelischen Jugendbildungsstätte Merzbach.

Bei einem Empfang dankte Jugendreferent Martin Kaminski Klaus-Jürgen Pogorzelsky für sein überdurchschnittliches Engagement: „In all den Jahren haben Sie mit Ihrem unermüdlichen Einsatz ermöglicht, dass Kinder und Jugendliche in unserem Haus eine Heimat finden. Sie waren und sind ihnen ein glaubwürdiges, ehrliches und liebevolles Gegenüber, ein treuer Kollege und ein bemerkenswerter Mensch!“ Das unterstrich auch Synodalassessorin Angelika Zädow in ihrem Grußwort „Herr Pogorzelsky weiß, was für die Menschen das Beste ist.“

 

Klaus-Jürgen Pogorzelsky nahm seinen Dienst 1984 auf, noch vor der Fertigstellung der Jugendbildungsstätte. Seither ist er für die Betreuung der Gruppen, aber auch für alle gärtnerischen, technischen und handwerklichen Dinge in und um Merzbach verantwortlich.
Nach Ständchen, Geschenk und viel Applaus durch Gäste und Hausgemeinschaft verlieh Martin Kaminski dem dienstältesten Mitarbeiter des Kirchenkreises noch die eigens angefertigte „Verdienstmedaille der Jugendbildungsstätte“ in Gold.

Das nächste Jubiläum kommt schon bald: Am 1. Januar 2010 ist Anne Pogorzelsky seit 25 Jahren in der Hauswirtschaft aktiv. Die Jugendbildungsstätte selbst feiert ihr silbernes Jubiläum erst am Sonntag, 27. Juni 2010.

 

 
 

 

MK/gar / 05.10.2009

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 05. Oktober 2009