Willkommen im Weihnachtsgottesdienst

Der Herrnhuter Stern: wie hier in der Bonner Kreuzkirche leuchtet er in vielen evangelischen Kirchen zur Weihnachszeit (Foto: Joachim Gerhardt).

Zu über 100 Gottesdiensten laden die 13 Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel an den kommenden Weihnachtstagen ein. 20 000 Menschen haben im letzten Jahr die Gottesdienste am Heiligen Abend besucht. Auch 2015 rechnen die Pfarrerinnen und Pfarrer wieder mit voll besetzten Kirchen, in denen es manchmal nur noch Stehplätze geben wird.

Die meisten Gemeinden beginnen den Heiligen Abend schon am frühen Nachmittag mit einem Gottesdienst für Familien mit kleinen Kindern. Am späteren Nachmittag folgt die „Christvesper“ für Erwachsene und ältere Kinder. Viele Gemeinden lassen den Heiligen Abend mit einer nächtlichen „Christmette“ ausklingen, die oft als meditativer Gottesdienst mit besonders festlicher Musik gestaltet wird. Superintendent Mathias Mölleken lädt zum Beispiel um 22 Uhr zum Heiligen Abend in die Christuskirche in Meckenheim ein.

Am Morgen des ersten Weihnachtstages feiert eine Vielzahl von Gemeinden einen Abendmahlsgottesdienst und am zweiten Weihnachtstag werden viele Singgottesdienste oder Gesprächsgottesdienste angeboten.

Für die bundesweite Suche nach Gottesdienstzeiten zu Weihnachten bietet der ökumenische Online-Dienst www.weihnachtsgottesdienste.de eine Hilfe an. Nach Postleitzahlen und Orten sortiert sind die Daten von über 40 000 Gottesdiensten der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland abrufbar.

Text: ekasur.de/gar

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 22. Dezember 2015