Wählerverzeichnisse liegen aus

Noch bis zum 17. November liegen die Wählerverzeichnisse für die Presbyteriumswahl 2004 in den Gemeindebüros des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel aus.

Die Wahl findet in der gesamten Evangelischen Kirche im Rheinland am 15. Februar 2004 statt. Dann bestimmen die Mitglieder von über 800 Gemeinden ihre Leitungsgremien oder Presbyterien neu. Zum Urnengang sind diejenigen zugelassen, die am Wahltag konfirmiert oder mindestens 16 Jahre alt sind. Um ihr Wahlrecht sicher zu stellen, können die Wahlberechtigten prüfen, ob sie im Verzeichnis eingetragen sind.
 
Über 140 Presbyterinnen und Presbyter engagieren sich ehrenamtlich in den 13 Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel für ihre Kirche. Zusammen mit Vertretern aus der hauptamtlichen Mitarbeiterschaft sowie den Pfarre-rinnen und Pfarrern entscheiden sie im Rahmen der Kirchenordnung über alle Fragen und Probleme der Gemeinden: Gestaltung von Gottesdiensten, Neubau eines Gemeindezentrums, Einstellung der Kindergartenleiterin oder Aufstellung eines Finanzplanes. Gewählt werden kann jedes Mitglied einer Gemeinde, das am Wahltag 18 Jahre alt ist und im Wahlverzeichnis steht. Die Amtszeit beträgt erstmalig vier statt
bisher acht Jahre.

Dazu Dr. Eberhard Kenntner, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel: „Unsere Kirche lebt von den Frauen und Männern an der Basis, die mit viel Sachkenntnis und Engagement ihre Gemeinde leiten. Deshalb meine Bitte an alle Wahlberechtigten: Nutzen Sie Ihr Wahlrecht! Entweder als KandidatIn für das Presbyteramt oder im nächsten Jahr an der Urne. Ich wünsche mir, dass sich dank des gesenkten Wahlalters auch viele jüngere Gemeindemitglieder beteiligen.“

 

 

 
 

 

12.11.2003

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 12. November 2003