Tief berührt vom Vertrauen

Susanne Back-Bauer (Foto: Uta Garbisch)

Die knapp vier Jahre seien wie im Flug vergangen, sagt Susanne Back-Bauer. Nun verabschiedet sich die Meckenheimer Pfarrerin am 27. Oktober in den Ruhestand. In den letzten vier Jahren hat sie mit einem Dienstumfang von 75 Prozent Superintendent Mathias Mölleken im Bezirk Christuskirche entlastet.

Bibelgesprächsabende, Seniorennachmittage, Besuchsdienst, Saldus-Arbeitskreis, Mirjamgottesdienst, „Tag der sozialen Dienste“ gehörten zu ihren Aufgaben. „Schön waren die Veranstaltungen, die das Gemeindehaus Christuskirche mit Leben gefüllt haben“, so Back-Bauer. Besuche und Seelsorge bildeten den Schwerpunkt ihrer Arbeit. Ich habe viele Familien bei fröhlichen Ereignissen, wie Taufen und Trauungen, aber auch auf dem Weg der Trauer und ans Grab begleitet. „Das Vertrauen, das mir als Seelsorgerin dabei entgegengebracht wurde, hat mich tief berührt.“

1956 in Stuttgart geboren, studierte Susanne Back-Bauer in Tübingen und Erlangen Theologie. Ihre Sprache verrät noch heute ihre schwäbische Herkunft. 1983 begann ihr Vikariat in Tübingen. Von 1985 bis 1997 war sie in Baden-Württemberg an mehreren Stationen als Gemeindepfarrerin, Klinikseelsorgerin und Landesblindenpfarrerin tätig. 1998 folgte sie ihrem Mann ins Rheinland und wurde Klinikseelsorgerin in Bonn, dann mit halber Stelle Gemeindepfarrerin in Alfter. 2016 begann sie in Meckenheim. Seit 2007 gehört sie zum Vorstand der Telefonseelsorge Bonn/Rhein-Sieg.

Nun beginnt für Susanne Back-Bauer ein neuer Lebensabschnitt. Sie freut sich auf mehr gemeinsame Zeit mit ihrem Mann und häufigere Kontakte mit Freundinnen, Freunden und Verwandten. Ausstellungen in der Bundeskunsthalle und Vorträge an der Universität Bonn locken sie ebenso wie Reisen in die östlichen Bundesländer. Als begeisterte Leserin will sie sich den vielen noch ungelesenen Bücher widmen, die sich angesammelt haben. Auch das eine oder andere ehrenamtliche Engagement werde sich ergeben. „Und für eine geregelte Tagesstruktur mit genügend Bewegung an frischer Luft sorgt schon unser Hund Jesko.“

Der Abschiedsgottesdienst von Pfarrerin Susanne Back-Bauer beginnt am Sonntag, 27. Oktober 2019, um 10 Uhr, in der Christuskirche Meckenheim, Dechant-Kreiten-Straße. Sie wird von Superintendent und Pfarrkollege Mathias Mölleken entpflichtet. Im Anschluss findet ein Empfang statt.

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 22. Oktober 2019