Sonntags immer langweilig?

Was machen Sie eigentlich sonntags? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Online-Gottesdienst der Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg am Sonntag, 25. Oktober. Ab 10.30 Uhr zeigt ekir.de den Gottesdienst im Livestream.

Hier klicken, um zum Livestream zu gelangen.

Das Thema des Gottesdienstes in der Christuskirche lautet „Sonntag ist immer langweilig – Vom Lob des Ruhetages“.  Die Predigt hält Oliver Ploch, Pfarrer der Evangelischen Thomas-Kirchengemeinde im Bonner Stadtbezirk Bad Godersberg. Im Zentrum stehen dabei die Worte aus Markus 2,23-28. Die musikalische Leitung hat Hannah Schlage inne.

„Der Sabbat ist für den Menschen da“

„Was machen Sie eigentlich sonntags?“, nennt Ploch eine der zentralen Fragen, um die es gehen soll. Viele seien froh, wenn der Tag rum ist, weil sie nichts mit sich anzufangen wüssten. „Das Evangelium für diesen Sonntagsgottesdienst lehrt: Der Sabbat ist für den Menschen da und nicht umgekehrt“, erläutert er. Aber was heißt das heute? Eine Antwort darauf gibt es am Sonntag ab 10.30 Uhr während des Gottesdienstes.

Online Gottesdienst feiern und von Herzen geben

Wer den Gottesdienst online mitfeiert, kann sich an der Kollekte beteiligen. Die rheinische Kirche bittet an diesem Sonntag um Spenden für Jugendsozialarbeit in El Salvador. Das ökumenische Diakonieinstitut Esteban bietet den Jugendlichen in der Hauptsadt El Salvadors eine Alternative zur Bandenkriminalität. Mit der Kollekte werden unter anderem Gesprächsgruppen, Bildungsmaßnahmen im Bereich Handwerk und Kunst sowie eine sozialdiakonische Ausbildung organisiert.

ekir.de

Euskirchen will streamen

Als einzige öffentliche Veranstaltungen in der Kirchengemeinde Euskirchen findet der Sonntagsgottesdienst am 15. März statt, mit Einschränkung: Das Presbyterium empfiehlt allen, die einer Risikogruppe angehören, dringend, vorerst alternative Angebote wie die Fernsehgottesdienste im ZDF oder die Radiogottesdienste in WDR 5 wahrzunehmen.

Im Laufe des Sonntags wird eine Aufzeichnung des Gottesdienstes im Internet veröffentlicht, wie Pfarrrer Grego Weichsel am Freitagabend mitteilte. An einer möglichen Live-Übertragung werde im Laufe der kommenden Woche gearbeitet.

Die Adresse finden Interessierte dann ebenso wie die jeweils aktuelle Lage in der Gemeinde auf der Homepage www.ev-kirche-euskirchen.de.

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat auf ihrer Webseite einige Angebote gelistet, wie Menschen Glauben und Kirche von zuhause aus erleben können:

Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) in Zeiten von Corona