Evensong zu Trauer

Am kommenden Samstag, 27. März, gestaltet Superintendent Mathias Mölleken den letzten musikalischen Abendgottesdienst der Passionszeit in der Bonner Kreuzkirche. Sein Thema: „Trauer“, angeregt vom Buch Hiob. Soviel sei verraten: Dabei wird eine „Zeichenhandlung“ symbolisch verdeutlichen, wie wichtig in der Trauer auch Widerspruch und Zweifel sind. Für die Musik sorgen Ingeborg Danz (Alt) und Peter Stein (Violine) mit Liedern von John Dowland.

EVENSONGS, eine Form des musikalischen Gottesdienstes stammt aus den englischen Kathedralen und ist eine Weiterentwicklung des Vespergebetes am Nachmittag. Die Themen der sechs Evensongs – Angst, Wut, Verleugnung, Klagen, Abschied und Trauer –  entwickeln sich inhaltlich anhand der einzelnen Stationen der Traumabewältigung. Die Passionsgeschichte von Jesus ist eine leidenschaftliche Leidensreise, die sich in die Tiefen der menschlichen Emotionen im Angesicht von großem Unglück begibt.

Die Liturgie übernahmen die Superintent:innen der drei Bonner Kirchenkreise, Dietmar Pistorius (Kirchenkreis Bonn), Almut van Niekerk (Kirchenkreis An Sieg und Rhein) und Mathias Mölleken (Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel) sowie die Pfarrer:innen Ebba Kompa und Tobias Mölleken. Karin Freist-Wissing und Stefan Horz haben die musikalische Leitung.

Der letzte Evensong findet am Samstag, 27. März 2021, um 18 Uhr, in der Kreuzirche Bonn, Kaiserplatz, statt. Die einzelnen Themen der Evensongs finden Sie auf der Website der Kreuzkirche.

JoNo/gar

Fasten- und Passionszeit

Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen. (Bild: www.7wochenohne.de)

„Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen“ lautet das Motto der bundesweiten Fastenaktion der Evangelischen Kirche 2018. Auch in Bad Godesberg und der Voreifel nehmen Kirchengemeinden das Thema auf und bieten besondere Angebote in der Fasten- und Passionszeit bis Ostern. Das reicht vom Gottesdienst über Fasten bis zu besonderen Andachten.

Akzent-Gottesdienst
„Wüsten-Zeiten – Leere und Klarheit“ ist Thema des Akzent-Gottesdienstes in der Erlöser-Kirchengemeinde. Er nimmt damit ein Thema für die Passionszeit in den Blick. Er ist mit dem Kindergottesdienst und dem Kirchenkaffee im Anschluss kombiniert. Beginn ist am Sonntag, 18. Februar, um 10 Uhr, in der Erlöserkirche, Rüngsdorfer Straße 43.

7 Wochen probeweiser Verzicht
Probeweise die Gewohnheiten ändern? Vielleicht für 7 Wochen – nämlich von Karneval bis Ostern. Als Experiment. Kein Fleisch oder keine Süßigkeiten essen. Oder keinen Alkohol trinken. Oder nicht fern sehen. Oder oder oder … Vielleicht fällt dem einen oder der anderen das leichter in einem Kreis von Menschen, die auch 7 Wochen auf irgendetwas verzichten. Interessierte treffen sich ab 16. Februar jeden Freitag (16.02., 23.02., 02.03., 09.03., 16.03. und 23.03.) von 8.30 bis 9 Uhr in der Kapelle des Gemeindezentrums Arche in Meckenheim, Akazienstraße 3. Dort gibt es einen geistlichen Impuls und Austausch über die eigenen Erfahrungen.

Fastenkurs
Einen mehrtägigen Fastenkurs bietet die Johannes-Kirchengemeinde Bad Godesberg an. Fasten befreit Körper und Seele von Überflüssigem und versetzt in eine gesteigerte Wahrnehmung dessen, was einen umgibt und erfüllt. Der Verzicht auf Nahrung lässt Dankbarkeit und Wertschätzung erwachsen und verschafft Zeit, sich auf neue Impulse einzulassen. Diese erhalten die Teilnehmenden durch die evangelische Kampagne  7 Wochen Ohne.
Beim Infoabend am Aschermittwoch, 14. Februar, 18 – 20 Uhr, in der Immanuelkirche, Tulpenbaumweg 2, wird das Konzept unverbindlich vorgestellt. Die Anmeldung erfolgt am 19. März nach einem Vortrag zum Thema, der vor allem die geistige Dimension beleuchtet. Die eigentlichen Treffen beginnen am 22. März und enden am 1. April mit einem gemeinsamen Fastenbrechen. Die Art und Weise des Fastens und die Dauer kann individuell angepasst werden. Die Teilnahme an den Treffen vom 26. März bis zum 1. April ist allerdings aus Gründen der Gruppendynamik bindend.
Zentrale Anmeldung über das Haus der Familie: www.hdf-bonn.de, Kursnummer „I2022“.

Passionsandachten
„Viele Bilder – ein Kreuz“ lautet das Thema der Passionsandachten in Wachtberg.
Mit fünf Kreuzesdarstellungen sehr unterschiedlicher Künstler und Stilrichtungen können Teilnehende in der Passionszeit Momente der Besinnung finden. Die Andachten beginnen immer mittwochs um 18 Uhr in den verschiedenen Gottesdienststätten der Gemeinde. Man kann einzelne Andachten oder die ganze Reihe zu besuchen.
14. Februar 2018 im Ev. Gemeindehaus Niederbachem, Bondorfer Straße
21. Februar 2018 in der Gnadenkirche Pech, Am Langenacker
28. Februar 2018 im Haus Helvetia Berkum
07. März 2018 im Ev. Gemeindehaus Niederbachem
14. März 2018 in der Gnadenkirche Pech

Abendgebete
„Aus-Zeit“ heißen die meditativen Abendgebete in der Christuskirche Zülpich, Frankengraben 41. Die Kurzandachten finden immer mittwochs am 7. und 14. März um 19 Uhr statt.

Wird weiter ergänzt.