Claudia Müller-Bück tritt ihr Amt an

Claudia Müller-Bück wird neue Superintendentin. Foto: Meike Böschemeyer

Neuer Termin: Die Einführung der neuen Superintendentin Claudia Müller-Bück durch Präses Dr. Thorsten Latzel findet im Gottesdienst am Donnerstag, 26. Mai, statt. Eingeführt wird am Himmelfahrtstag auch Gregor Weichsel als Skriba. Kathrin Müllers Einführung als zweite stellvertretende Skriba wird nachgeholt.

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel hatte die drei Pfarrer:innen im April gewählt. Der bisherige Superintendent Mathias Mölleken und der bisherige zweite stellvertretende Skriba Edgar Hoffmann werden gleichzeitig entpflichtet.

In der Öffentlichkeit will Claudia Müller-Bück die Wahrnehmung von evangelischer Kirche stärken. Insbesondere stehe Kirche an der Seite der Leidenden und Schwachen. Vieles werde sich in der Kirche in den nächsten Jahren verändern. Die Superintendentin setzt auf multiprofessionelle Teams und Kooperationen. Weil nicht alle Gemeinden in Zukunft alles anbieten können, will sie kirchliche Orte und Projekte mit besonderer Strahlkraft für den ganzen Kirchenkreis schaffen. Schwerpunkte wie Kirchenmusik und ganz neue Formen von Kirche sollen gemeinsam verabredet und entwickelt werden.

Claudia Müller-Bück ist die erste Frau an der Spitze des Kirchenkreises und steht zusammen mit den anderen neu Gewählten für einen Generationenwechsel im Kreissynodalvorstand. Die Theologin war als Skriba bereits seit 2015 zweite Stellvertreterin des Superintendenten und gehört dem Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes Bonn und Region an. Seit 13 Jahren arbeitet sie als Pfarrerin in Swisttal. Neben ihrer 75-Prozent Pfarrstelle unterrichtete sie ab 2017 Religion am Lebenshilfe NRW Berufskolleg. Seit Sommer 2021 gehört sie zum Mobilen Fluthilfeteam der Diakonie Katastrophenhilfe für Swisttal, Rheinbach und Meckenheim. Diese Aufgabe läuft im August aus. Claudia Müller-Bück ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat einen Sohn.

Mit Gregor Weichsel und Kathrin Müller kommen zwei neue Gesichter in die Leitung des Kirchenkreises. Weichsel, Jahrgang 1976, ist seit 2011 Pfarrer in Euskirchen. Kathrin Müller, Jahrgang 1980, ist seit 2014 Pfarrerin in Wachtberg mit 75 Prozent Dienstumfang.

Der Gottesdienst zur Einführung und Entpflichtung beginnt am Donnerstag, 26. Mai 2022, um 16 Uhr in der Maria-Magdalena-Kirche, Sebastianusweg 5-7, in Swisttal-Heimerzheim. Präses Latzel wird den bisherigen Superintendenten entpflichten und Claudia Müller-Bück einführen. Diese wird dann die weiteren Amtshandlungen vornehmen.

Im Anschluss findet ein Empfang statt. Die Plätze sind begrenzt, Anmeldung unter superintendentur.badgodesberg-voreifel@ekir.de.