Schreiben Sie mit uns eine Erklärung zur Flüchtlingshilfe in Bonn und der Region!

Postkarte mit Botschaft: Ein beherztes Motto für alle, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren

„Wir machen das“ ist das Motto einer Erklärung zur Stärkung der Flüchtlingshilfe, also der vielen Menschen auch in Bonn und der Region, die sich hier seit langem engagieren.

Alle Mitwirkenden in der Flüchtlingshilfe sind aufgerufen einzugeben, was ihnen für diese Erklärung wichtig ist. Auf eigens dafür gestalteten Postkarten werden die Wünsche, Hoffnungen und Forderungen gesammelt und ausgewertet, damit sie dann geplant im Frühjahr 2019 in eine große gemeinsame Erklärung einfließen können. Die Aktion will auch überkonfessionell, interreligiös und bürgerschaftlich ein Zeichen gegen Rassismus setzen.

Was ist Ihre Meinung:

  • Was brauchen Flüchtlingshelferinnen und –helfer um ihre gute Arbeit weiter fortzusetzen?
  • Was brauchen Geflüchtete, damit sie sich gut integrieren können?
  • Wie können die Kirchengemeinden, der evangelische Kirchenkreis und das Diakonische Werk die Arbeit unterstützen?

Die Aktion wurde im Herbst 2018 angestoßen vom Evangelischen Kirchenkreis Bonn, der EMFA (Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn) sowie dem Diakonischen Werk Bonn und Region. Das Motto „Wir machen das“ versteht sich als Echo auf das Kanzlerinnenwort zur Flüchtlingskrise „Wir schaffen das“.

Die Postkarten liegen in vielen Kirchen, kirchlichen Einrichtungen, im „Migrapolis-Haus der Vielfalt“ (Brüdergasse Bonn-Zentrum) sowie der Bonner Diakonie-Geschäftsstelle (Kaiserstraße 125) aus.

Der Rücklauf der Karten und Impulse gehen zur Auswertung bis zum 31. Januar 2019 an das Diakonische Werk Bonn und Region, z.Hd. der zentralen Mitinitiatorin dieser Kampagne: Lena von Seggern, Kaiserstraße 125, 53113 Bonn.

 

ger / 05.12.2018

Geschrieben von Kirchenkreis am 17. Januar 2019