Rund 1.000 wirken mit!

Am Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 6.-10. Juni 2007 in Köln ist die Bonner Region vielfach beteiligt und trägt mit ehren- wie hauptamtlichem Engagement zu der Großveranstaltung bei. Rund 1.000 Menschen aus unserer Region wirken mit:

…im Chor, mit Posaune, als Referent, bei Gottesdiensten, am Imbissstand, als Dirigent, Schauspieler, Tänzerin, „kölscher“ Prediger, Islam-Fachfrau, Fernseh-Pfarrer,… – auch die Bonner OB Bärbel Dieckmann ist dabei.

Superintendent Eberhard Kenntner aus Rheinbach hält gemeinsam mit seiner Frau eine Bibelarbeit in kölscher Sprache. Der Jugendchor der Bonn-Holzlarer Gemeinde intoniert gemeinsam mit den „Wise Guys“ den Kirchentags-Song (8. Juni, 20.00 Uhr Poller Wiesen). Unter dem Motto „Neue Töne Rhein Sieg“ hat sich aus Troisdorf und Hennef ein eigner Projektchor für den Kirchentag gebildet mit mehreren Auftritten in Köln.

Der Bonner Philharmonische Chor unter Leitung des Auerberger Kantors Thomas Neuhoff singt ein Oratorium in der Kölner Philharmonie (7. Juni, 20.00 Uhr), die Big Band der Bonner Universität präsentiert ein „Requiem in Jazz: Ellington meets Mozart“ (7. Juni, 21.30 Uhr). Bonns OB Bärbel Dieckmann diskutiert über religiöse motivierte Schulverweigerung (8. Juni, 15.00 Uhr). All das sind nur einige wenige Beispiele für die ganze Vielfalt, mit der unsere Region auf dem Kirchentag vertreten ist.  

Das Kirchentagsprogramm insgesamt: www.kirchentag.de

 

 

Wo Menschen aus Bonn und der Region mitwirken – Hier eine Übersicht und Auswahl

MITTWOCH – 6. Juni

Ab 18.30 Uhr „Abend der Begegnung“:
Öffentliches Volksfest in der Kölner Innenstadt und am Rheinufer: „Köln/Bonner Bühne“ am Konrad-Adenauer-Ufer 150 Meter nördlich der Hohenzollernbrücke auf Kölner Seite mit Imbiss- und Info-Ständen unzähliger Gemeinden aus unserer Region / Auf der Bühne: 19.30 Uhr „Godspell Muscical“ des Godesberger „Don Bosco Projekts“, 21 Uhr „Jugendtheater Beuel“, 21.30 Uhr Gospelchor „Thom´s Glory Singers“, Ltg. Pfr. Jörg Zimmermann (Röttgen). – Moderation: Pressepfr. Joachim Gerhardt (Bonn) & Pfr´in. Dorothee Schaper (Köln)

DONNERSTAG – 7. Juni

12.45 – 13.30 Uhr:
Offenes Singen mit Kantorin Brigitte Rauscher (Troisdorf) / Open-Air vor dem Museum für Angewandte Kunst

13.30 – 15.30 Uhr
Uni-Bigband Bonn, Bonn English Singers und Chor „Haste Töne“ (Bonn): „Ellington meets Mozart – Mozart: Requiem in Jazz“ / KD-Bank-Bühne, Open-Air zwischen Halle 3 und 4 (Messe); auch 21.30 – 23.00 Uhr 

14.00 – 15.30 Uhr:
„Erbe Erde“: Musical mit dem Holzlarer Jugendchor „Sunday Morning“, Ltg. Tono Wissing / Bühne vor dem „Museum für Angewandte Kunst“, An der Rechtschule (auch Fr  10.30 – 12.00 Uhr im Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23)

15.00 – 16.30 Uhr:
AK Biblischer Tanz (Trinitatiskgm. Endenich): „Unterwegs mit Sarah und Abraham – Tanzperformance zu bedeutenden Stationen der bibl. Erzählung Gen 11-24 / Lutherkirche (Südstadt), Martin-Luther-Platz 284

15.00 – 18.00 Uhr
Prof. Michael Meyer Blanck (Bonn): „Heilige Räume aus evangelischer Sicht“ auf dem Podium „Schau hin! – Wahrnehmung des Heiligen“ mit Prof. Albert Gerhards (kath. Theol. Bonn) / Halle 1 (Messe)

17.00 – 18.30 Uhr:
Armin Reichert (Bad Münstereifel) mit der Gruppe „Lamäng“ (Kölner Playbacktheater) bei „Kölner Kirchentagsgeschichten“ / Gemeindesaal Kreuzkirche (Buchheim), Wuppertaler Str. 21

20.00 Uhr
„Swinging Rainbow“, Gospelchor der Apostelkgm. Tannenbusch: Konzert auf der Rheinischen Bühne/Pavillon vor dem Hbf.

20.00 Uhr:
Philharmonischer Chor Bonn zsm. mit Kölner Sinfonieorchester und Chor des Bach-Vereins Köln (Gesamt-Ltg. Thomas Neuhoff, Lukaskgm.): „Das Buch mit sieben Siegeln“ – Oratorium für Soli, Chor, Orchester und Orgel / Kölner Philharmonie

20.30 – 22-00 Uhr:
„Godspell 2007“: Kultmusical mit „Don Bosco Projekt“ (Godesberg) / Stadthalle Mühlheim, Jan-Wellern-Str. 2 (auch im Tersteegenhaus, Sülz, Emmastr.6: do 10.30 – 12.30 Uhr; sa 19.00 – 21.00 Uhr)

 

FREITAG – 8. Juni

9.00 / 13.00 / 18.00 / 22.00 Uhr
Pfr. Dietmar Pistorius (Troisdorf) leitet die Tageszeitgebete in der Halle der Kirchenmusik (Messe 11.2)

9.30 – 10.30 Uhr
Superintendent Eberhard Kennter (Rheinbach) und seine Frau Antje Kenntner, Prädikantin: Dilogbibelarbeit in rheinischer Mundart / Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7

9.30 – 10.30 Uhr:
Islam-Beauftragte, Pfr’in Beate Sträter (Godesberg): Dialogbibelarbeit mit Bekir Alboga (DITIB)/ Halle 3.2 (Messe)

14.15 – 15.45 Uhr:
Islam-Beauftragte, Pfr’in Beate Sträter (Godesberg) moderiert „Der Fremdling in unserer Mitte – Asyl zwischen biblischem Anspruch und politischer Realität“, Diskussion mit Prof. Frank Crüsemann, MdB Thomas Rachel, u.a. / Saal im Congress-Centrum Ost (Messe)

15.00 – 16.15 Uhr:
OB Bärbel Dieckmann: Diskussion „Religiös motivierte Schulverweigerung“ u.a. mit OKR Harald Bewersdoff, Moderation: Sektenpfr. Andrew Schäfer / St. Gertrudkirche, Krefelder Str. 45

15.00 – 16.30 Uhr:
Kantorin Katharina Wulzinger (Friedenskgm. Kessenich): Musik bei Podium „…nicht mehr männlich und weiblich – Ekklesiologie und Geschlecht in ökumenischen Horizont“ / Congress-Centrum Ost (Messe)

15.00 –  16.30 Uhr:
Prof. Michael Meyer Blanck (Bonn) auf dem Podium „Ist Musik die bessere Predigt“ / Halle 11.2 (Messe)

15.00 – 18.00:
Martina Baur-Schäfer (Ltg. Kirchenpavillon Bonn) und Pressepfr. Joachim Gerhardt: Mitvorbereiter der Podienreihe „Kirche und Mission“: „Licht auf den Scheffel! – Talentschuppen Kirche?“ mit Margot Käßmann, Kai Magnus Sting u.a. / Halle 3.2 (Messe)

16.00 – 17.00 Uhr:
Gospel Company (Euskirchen): „Power, Joy & Harmony“ – Gospel zum Zuhören und Mitmachen / Reformationskirche (Bayenthal), Mehlemer Str. 29

19.00 Uhr:
Gehörlosenseelsorge Köln/Bonn: Mitwirkung am Feierabendmahl für Gehörlose / Gemeindehaus Trintatiskirche (sowie den ganzen Freitag im Jugendzentrum am Tanzbrunnen mit Stand für gehörlose Jugendliche im „Parcours von Behinderungen“)

20.00 – 22.00 Uhr
Feierabendmahl „Taktlos“ in Halle der Kirchenmusik (11.2 / Messe), Ltg. Kantorin Brigitte Rauscher (Troisdorf), zudem Projektchor „Neue Töne Rhein-Sieg“ und div. Bläser (Konzert des Projektchors auch schon fr 11.00 – 13.00 Uhr in Halle 11.2)

 

SAMSTAG – 9. Juni

9.30 – 10.30 Uhr:
Kantor Berthold Wicke (Lutherkgm. Poppelsdorf): Musik bei der Dialogbibelarbeit von Prof. Harald Schroeter-Wittke und Friedemann Schmidt-Eggert / Halle der Kirchenmusik 11.2 (Messe)

12.45 – 14.45 Uhr:
Gospel Company (Euskirchen): „Power, Joy & Harmony“ – Gospel zum Zuhören und Mitmachen / Bühne Pariser Platz (Chorweiler)

13.30 – 15.00 Uhr:
Keep Sunday: Pop & Rock mit der christlichen Erfolgsband aus Duisdorf / Lutherkirche (Nippes), Siebachstr. 85 (Kulturkirche des Kirchentags)
 
16.00 Uhr – 17.30 Uhr:
Bischof i.R. Klaus Wollenweber (Bonn): Predigt im Gottesdienst mit und für (Spät-)Aussiedler / Philippuskirche, Albert-Schweitzer-Str. 3

17.00 – 18.30 Uhr:
Armin Reichert (Bad Münstereifel) mit der Gruppe „Lamäng“ (Kölner Playbacktheater) bei „Kölner Kirchentagsgeschichten“ / Gemeindesaal Kreuzkirche (Buchheim), Wuppertaler Str. 21

19.30 Uhr:
Frauenbeauftragte Kirchenkreise Sabine Cornelissen und Annelene Mittring: Mitwirkung am Ökumenischen Frauengottesdienst „Scharf gestellt“ in der kath. Agneskirche, Neusser Platz 18 (auch dabei beim Frauenzentrum des Kirchentags in der Thomaskgm., Lentstr./Ecke Neusser Wall mit Angeboten von Do – Sa.

20.15 Uhr:
Pfr. Burkhard Müller (Bonn) spricht sein letztes „Wort zum Sonntag“ (ARD) vom Kirchentag

 

SONNTAG
10.00 – 11.30 Uhr:
Abschlussgottesdienst auf den Poller Wiesen mit diversen Pfarrerinnen und Pfarrern aus Bonn und der Region, die an der Austeilung des Abendmahles mitwirken, sowie unzähligen Bläsern aus unserer Region.

WEITERES:

Der Bonner Künstler Wolf Rabe zeigt zum Kirchentagsmotto in Messehalle 10.2 „KREUZGANG“ (ein begehbarer Kunstraum auf 600 qm mit Tüchern gestaltet) sowie „ZWEI TÜRME“ (eine Rauminstallation) / do – sa

Pfr. Christoph Nicolai (Beuel) ist im Leitungsteam des Bibliodrama-Zentrums (Bürgerzentrum Köln-Kalk): Do bis sa wird es zehn verschiedene Angebote aus dem weiten Spektrum der bibliodramatischen Darstellungen von Bibeltexten geben.

Mitarbeitende der Evangelischen Beratungsstelle Bonn bieten kostenlose Gespräche im „Zentrum Psychologische Beratung und Seelsorge“ (Halle 5.1. / Messe) sowie auf dem Markt der Möglichkeiten (Halle 4.1) / do – sa

„Markt der Möglichkeiten“ (Messe): Stände mit Beteiligung aus Bonn und Region: Schwangerschaftkonfliktberatung, „Netzwerke Citykirchenprojekte“, „Netzwerk ThomasMessse“, „Ehrenamtliche Verkündigung im Bereich der EKD“, „Christo vive“, „Haus der Stille“, Diakonie, Krankenhausseelsorge, u.a. / do – sa

 

 
 

 

Johanna Bemmann/Joachim Gerhardt /

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 15. Februar 2007