Programm 2020/I des Schulreferats

Die Menschenrechtsausstellung #freiundgleich wird am 8. Januar 2020 im Haus der Evangelischen Kirche Bonn eröffnet und anschließend bis Ende Januar dort zu sehen sein. (Foto: © EKD / Jörg Gläscher)

Menschenrechte, Antisemitismus oder Kurzfilme: Das neue Programm des Evangelischen Schulreferats Bonn für das erste Halbjahr 2020 bietet eine Fülle von Fortbildungsangeboten für Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen. Zudem geht es im kommenden Halbjahr um Wunder oder auch der Frage nach Hoffnung über den Tod hinaus.

#freiundgleich

Ganz besonders möchten das Schulreferat seine Veranstaltungen zu #freiundgleich, einer Initiative der EKD zu 70 Jahren Erklärung der Menschenrechte, Interessierten ans Herz legen: Die Ausstellung „Menschen.Rechte.Leben“ wird vom 7. bis 31. Januar 2020 im Bonner Haus der Kirche zu besichtigen sein. Thematisch geht es weiter mit der Fortbildung „Menschenrechte ins Spiel bringen“ und der Fachtagung Menschenrechte — Religionspädagogische Perspektiven. In diesem Kontext wird der Journalist Heribert Prantl einen öffentlichen Abendvortrag halten über Freiheit. Gleichheit. Würde – Menschenrechte und der nötige Beitrag der Kirche in unserer Zeit“.

Friedensethik, Fundamentalismus und Godly Play

Ob Frieden wird im Großen und im Kleinen ist sicherlich Gegenstand der Hoffnung – wie des Zweifels. Daher beschäftigen sich die Veranstaltungen auch mit friedensethischen Diskussionen und Positionen. Im Mai ist ein Tag zum Thema Antisemitismus geplant. Auch zu den neuen Themen im G9-Lehrplan finden Unterrichtende Fortbildungen zu den Themen Fundamentalismus und Kirche in totalitären Systemen. Godly Play – Gott im Spiel steht im Fokus mehrerer Angebote. Verstärkt bietet das Schulreferat zudem schulinterne Fortbildungen für Fachschaften oder ein ganzes Kollegium an.

Mit ihren Angeboten wollen die Schulreferentinnen Hiltrud Stärk-Lemaire und Pastorin Dr. Beate Sträter die evangelischen Lehrkräfte in ihrem Unterricht unterstützen. Beim Durchblättern im Netz oder auf Papier können Interessierte selbst entdecken, dass das 40-seitige Heft noch viel mehr Angebote beinhaltet. Anmeldungen nimmt das Schulreferat ab sofort schriftlich, per Email oder telefonisch entgegen.

Programm und Kontaktdaten finden Sie unter www.schulreferatbonn.de.

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 03. Januar 2020