Pfarrer Jochen Flebbe wird ordiniert

Die Sprache, Worte und Texte der Bibel, vor allem des Neuen Testaments, sind sein Ding. Das merkt man sofort, wenn Jochen Flebbe darüber spricht. Jetzt wird der promovierte Theologe von Superintendent Mathias Mölleken ordiniert. Die Ordination ist die kirchliche Beauftragung zum öffentlichen Dienst an Wort und Sakrament und zur damit verbundenen Seelsorge. Sie erfolgt in der Regel im Anschluss an die Zweite Theologische Prüfung.

Seit 1. Mai arbeitet Jochen Flebbe mit 50 Prozent Dienstumfang als Pfarrer im Probedienst in der Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg, mit je weiteren 25 Prozent in der Johannes-Kirchengemeinde und als Privatdozent an der Uni Bonn.

Bisher war Flebbe als Privatdozent an der Uni Bonn und als Vertretungsprofessor an der Uni Hamburg tätig. Dort hat er vor allem das Neue Testament erforscht und Theologiestudierende ausgebildet. „Dabei ist mir immer deutlicher geworden, dass diese fast zweitausend Jahre alten Texte weder verstaubt noch altmodisch sind“, erklärt Flebbe. „Vielmehr sind sie oft brandaktuell, verblüffend menschlich, tröstlich oder unbequem herausfordernd.“ Die biblischen Texte böten manchmal eine klarere und tiefere Analyse der Gegenwart als sie in den aktuellen Kommentaren zum Zeitgeschehen zu finden seien. Ob Trost, Ermutigung oder Stachel im Fleisch, stets drängten diese Worte zu einem Aufbruch, auch zu Neuem. Weil viele Bibeltexte nebenbei voll von Poesie und sprachlichem Glanz sind, plant Flebbe ganz besondere Formate. Die biblischen Schriften sollen durch Musik und Literatur zu Gehör und in Bildern, Tanz und Theater zur Anschauung gebracht werden. Ziel sei, Positionen des Glaubens zu benennen und gesellschaftlich Haltung zu zeigen.

Nach dem zweijährigen Probedienst, der verschiedene Ausbildungsmodule enthält, kann er sich auf eine Pfarrstelle in der Evangelischen Kirche im Rheinland bewerben. Dr. Jochen Flebbe (50) hat in Bochum, Göttingen und Bonn Evangelische Theologie und Germanistik studiert und war Vikar in Nienburg/Weser sowie Loccum. Er ist verheiratet, das Paar hat zwei Töchter. Zu seinen Hobbies zählen Oper, Theater, Literatur, Musik, der VfL Bochum sowie Volleyball in der Bonner Betriebssportgemeinschaft ‚Pastor Brandt‘. Diese ist nach dem früheren Superintendenten Theo Brandt benannt.

Der Ordinationsgottesdienst von Pfarrer Jochen Flebbe durch Superintendent Mathias Mölleken findet am Sonntag, 15. Juli 2018, statt. Beginn ist um 14 Uhr in der Pauluskirche in Bonn-Friesdorf, In der Maar 7. Im Anschluss findet ein Empfang statt.

gar

Geschrieben von Kirchenkreis am 09. Juli 2018