Ökumenischer Arbeitskreis fördert und begrüßt Integration

Als Förderbeitrag zur sprachlichen Integration haben Kurt Zimmermann und Harald Uhl als Vertreter des Ökumenischen Arbeitskreises Familien in Wachtberg mit Kinder- und Jugendbüchern als Lesestoff für die Weihnachtstage beschenkt.

Kurt Zimmermann betonte als Leiter des Büchereiverbandes Wachtberg die Bedeutung des Lesens und Vorlesens durch ältere Geschwister für die Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse aller Familienmitglieder und wies auf die gut ausgestatteten öffentlichen Büchereien in den verschiedenen Wachtberger Ortsteilen hin.

 

Als erfolgreiches Integrationsbeispiel konnte die fünfköpfige Familie Kasumow in Niederbachem begrüßt werden. Familie Kasumow war aufgrund der Bürgerkriegsunruhen in Tschetschenien nach Deutschland geflüchtet und hat jetzt durch ihre mehrjährigen schulischen, beruflichen und sportlichen Integrationsbemühungen die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten

 

 
 

 

Brigitte Uhl /

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 15. Februar 2010