„Neues Testament gibt entscheidende Anstöße“

In ihrer Einführungspredigt unterstrich die neue Fachberaterin für Islamfragen, „dass das Bekenntnis zu Jesus Christus kein Hindernis für den Dialog mit dem Islam ist, sondern uns vielmehr die Tür zum andern öffnen kann.“

„Das Bekenntnis zu dem einen Gott eint und verbindet uns“, so die neue Pastorin im Sonderdienst des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel. Mit Blick auf die von Jesus geforderte Nächstenliebe fragte sie, wer uns sagen können, „dass wir ihm zum Nächsten geworden sind?“. Diese Fragestellung ermutige zum Dialog.

Dass die 44-jährige Theologin in Jesu Namen eine „Pontifex, eine Brückenbauerin zwischen Menschen christlichen und islamischen Glaubens“ werde solle, wünschte ihr Superintendent Dr. Eberhard Kenntner in seiner Ansprache. Erste Verbindungen sind bereits geknüpft. Die Imame Mustafa Bilgic aus Bad Godesberg und Sahin Naci aus Euskirchen nahmen mit weiteren Vertretern ihrer Gemeinden an dem Gottesdienst in der Bad Godesberger Johanneskirche teil. In seinem Grußwort erinnerte der Bonner Bürgermeister Horst Naaß daran, dass jeder fünfte Bonner Einwohner einen Migrationshintergrund besitze. Horst Belter, zweiter stellvertretender Bürgermeister in Euskirchen und Presbyter dort, lud die neue Fachberaterin gleich zu einem Besuch vor Ort ein. Der Bonner Pfarrer Michael Schäfer – gleichzeitig Ehemann von Beate Sträter – vertrat die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Er zitierte die Charta Oecumenica, die empfiehlt, „bei gemeinsamen Anliegen mit Muslimen zusammen zu arbeiten“. Die Ökumene-Charta war im letzten Jahr von zahlreichen christlichen Kirchen in Bonn unterzeichnet worden.

Beate Sträter war seit 1999 Geschäftsführerin der Ökumenischen Bundesarbeitsgemeinschaft „Asyl in der Kirche“ e.V.. Fünf Jahre lang arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei zwei Abgeordneten des Deutschen Bundestags. Sie lebte ein Jahr in Kairo, wo sie auch arabisch lernte. Der Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel hatte im Herbst letzten Jahres die Errichtung der auf fünf Jahre befristeten, halben Sonderdienststelle für „Fachberatung Islamfragen und Begegnung mit Muslimen“ beschlossen.

Kontakt: Pastorin Beate Sträter (0228) 3 07 87 – 18, Mail islamberatung-bgv@ekir.de .

 

 

 
Ansprache von Dr. Eberhard Kenntner
[12,28 KB]
Predigt von Beate Sträter
[73,19 KB]
 

 

Uta Garbisch /

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 15. Februar 2005