Mittwoch-Andacht

Jeden Mittwoch neu: Ein geistlicher Impuls von Sabine Cornelissen. Foto: Uta Garbisch

„Du meine Seele singe“ – ein Plädoyer für den Gesang ist das aktuelle Thema einer Andacht von Sabine Cornelissen. Das Besondere: Jeder und jede kann die Andacht der neuen Wachtberger Gemeindediakonin am Telefon anhören. Anruf genügt: 0228 85 74 88.

Dann hört man die erste Strophe des Liedes von Paul Gerhardt und kann – sofern textsicher – sogar mitsingen. Gerhardt schrieb den Text 1653, kurz nach Ende des 30-jährigen Krieges. Mit Tod und Sterben kannte er sich aus. Er ist zwölf, als der Vater stirbt. Mit 14 verliert er die Mutter, ein Bruder stirbt an der Pest.

Gegen die Vergänglichkeit des Menschen setzt Paul Gerhardt das Singen als Zeichen der Hoffnung. „Singen macht frei und öffnet die Seele“, so Sabine Cornelissen. Weil Gesang im Gottesdienst aktuell nicht möglich ist, rät die Diakonin zu singen, wo immer man kann: unter der Dusche, beim Kochen, mit den eigenen Kindern oder Enkelkindern.

Die Andacht kann die ganze Woche rund um die Uhr angehört und mitgefeiert werden. Jeden Mittwoch lädt Sabine Cornelissen zu einer neuen Andacht ein. Mit dem fünf- bis zehnminütigen Impuls will die Kirchengemeinde Wachtberg auch in Corona-Zeiten spirituell verbunden bleiben. Aber natürlich können auch alle anderen reinhören.

EB/gar

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 15. Oktober 2020