Mit Markus Stockhausen für den Frieden singen

Foto: http://www.markusstockhausen.de/ Silvia Kleemann

Am 1. September 1939 begann der 2. Weltkrieg. 80 Jahre danach lädt die Thomas-Kirchengemeinde zu einem Friedenskonzert der besonderen Art ein. Der international bekannte Trompeter Markus Stockhausen wird eine kraftvolle Klangmeditation zum Mitsingen zur Aufführung bringen. Singen gilt als direkter Weg zur Quelle, zur Urkraft, zu Gott, so die Veranstalter. Sie wollen in dem Mitsing-Konzert gute Schwingungen in die Welt zu senden. Dabei kann jede*r mitsingen. Das Besondere: Es werden keine Lieder gesungen, sondern alles nach Gefühl mit Momenten der Stille und dem Erlebnis gestaltet.

Markus Stockhausen führt durch den Abend und begleitet ihn mit seinem Flügelhorn, Trompete und Klavier. Stockhausen (geboren 1957) ist Trompeter, Komponist und Dozent. Seit vielen Jahren konzertiert er international. Daneben hält er Seminare zum Thema „Intuitive Music and More“ und zum Thema „Singen und Stille“ – Singen als Weg zum Selbst.

Das Konzert zum Mitsingen und Klingen beginnt am Sonntag, 1. September 2019, um 18 Uhr, in der Pauluskirche Bad Godesberg, In der Maar 7. Eintritt frei, Spenden erbeten.

EB/gar

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 20. August 2019