Menschen für Kirche interessieren

Ehrenamtlich auf die Kanzel: Meike Bayer wird Prädikantin in Wachtberg. Foto: privat

Als neue Prädikantin wird Meike Bayer ordiniert. Der Gottesdienst findet am Sonntag, 16. Mai, um 10 Uhr, in Wachtberg-Niederbachem statt. Meike Bayer ist Payroll Specialist in einer IT-Firma, kümmert sich also um Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Zahlen prägten auch ihre vorherigen Stationen als Einzelhandelskauffrau und Steuerfachangestellte, inklusive einer Weiterbildung zur Fachassistentin Lohn und Gehalt.

Die Aufgabe der Prädikantin reizt sie dennoch: „Mir gefällt, dass ich meinen Glauben weitergeben kann, eventuell den ein oder anderen für Kirche interessieren kann und Gottes Wort verkündigen darf“, so die 49-Jährige. Sie ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.

Meike Bayer übt die neue Aufgabe ehrenamtlich aus. Der Ordination ging eine fast dreijährige Ausbildung durch die Landeskirche voraus. Pfarrerin Kathrin Müller hat sie als Mentorin begleitet. Prädikantinnen und Prädikanten sind in der Evangelischen Kirche im Rheinland durch die Ordination den Pfarrern und Pfarrerinnen geistlich gleichgestellt. So können Gemeindemitglieder, die in anderen als theologischen Berufen tätig sind oder waren, die Vielfalt der Auslegung des Wortes Gottes gewährleisten und das gottesdienstliche Leben bereichern.

Der Ordinationsgottesdienst mit Superintendent Mathias Mölleken beginnt am Sonntag, 16. Mai 2021, um 10 Uhr, im Gemeindehaus Wachtberg-Niederbachem. Dazu ist eine Anmeldung erforderlich.

 

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 12. Mai 2021