„Kinder stark machen“

Das Spendenprojekt 2021 in Euskirchen heißt "Kinder stark machen". Foto: Screenshot

Einige sind Waisen, andere chronisch krank, viele benötigen eine warme Mahlzeit und vor allem Schulbildung: Kinder und Jugendliche, die in Kigali (Ruanda) die christliche Einrichtung Scripture Union besuchen. Hier läuft ein Patenschaftsprogramm. Außerdem werden Erzieher:innen ausgebildet. Und da kommt Martin Müller ins Spiel. Der frühere Euskirchener arbeitet seit zweieinhalb Jahren vor Ort für Scripture Union. Konkret berät er im Bildungsbereich.

„Kinder stark machen“ ist das Ziel und so heißt deshalb auch das aktuelle Spendenprojekt der Kirchengemeinde Euskirchen. „Wir sammeln in der Passionszeit für Projekte, die für eine bessere Welt arbeiten“, berichtet Pfarrer Gregor Weichsel. Das hat in Euskirchen schon Tradition. Den Auftakt machte ein gemeinsam in Euskirchen und Kigali vorbereiteter Video-Gottesdienst. Zudem hat Martin Müller, der unter anderem zur Euskirchener Gospel Company gehörte, einen kurzen Info-Film aufgenommen. Darin stellt er die Arbeit der Scipture Union Rwanda vor und führt Interviews mit anderen Mitarbeitenden. Denn klar ist auch: Gerade in der Corona-Krise sind Projekte wie „Kinder stark machen“ auf externe Mittel angewiesen.

Hier geht es zu Infofilm und Gottesdienst „Kinder stark machen“ sowie den Infos der Kirchengemeinde zu diesem Projekt.

Die Bankverbindung lautet: Evangelische Kirchengemeinde Euskirchen, IBAN DE89 3825 0110 0002 6022 82, Kreissparkasse Euskirchen, Verwendungszweck „Projekt Ruanda“ – ggfs. Name und Adresse für eine Spendenbescheinigung.

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 24. Februar 2021