„Jetzt schlägt’s dreizehn“

Mit dem Kurs „Jetzt schlägt’s dreizehn“ bietet die Evangelische Beratungsstelle ab Dienstag, 28. Januar 2014, erneut ein Angebot für Eltern mit Kindern in der Pubertät. An sechs Abenden geht es um Pubertät und damit verbundene Umbrüche und Veränderungen.

Auf dem Programm stehen Themen wie das Grenzen setzen für Kinder und Familienregeln, aber auch die elterlichen Ängste, das Loslassen der Kinder oder Fragen zur Sexualität. Außerdem wird Zeit eingeplant, am eigenen Verhalten zu arbeiten sowie neue Möglichkeiten kennen zu lernen und auszuprobieren.

Der Kurs wird von Dorothea Kruse (Diplom-Sozialarbeiterin, Familientherapeutin) und Thomas Lindner (Diplom-Psychologe, Gestalttherapeut) geleitet. Die Treffen finden im Abstand von drei bis vier Wochen statt. Teilnehmen können Eltern als Paar oder einzeln, deren Kinder zwischen 12 und 18 Jahren alt sind. Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden zur Finanzierung der Arbeit sind gerne willkommen. Weitere Informationen und Anmeldung ab sofort bei der Evangelischen Beratungsstelle unter Telefon (0228) 68 80 150.

Die Evangelische Beratungsstelle ist eine Einrichtung für die Bonner Region. Sie wird von den drei evangelischen Kirchenkreisen An Sieg und Rhein, Bonn und Bad Godesberg-Voreifel getragen und finanziert. Die Beratung durch die Evangelische Beratungsstelle ist für Ratsuchende kostenfrei. Eine teilweise Refinanzierung erfolgt über Zuschüsse der zuständigen Jugendämter und des Landes Nordrhein-Westfalen. Zudem sind Spenden von Klientinnen und Klienten zu einem wichtigen Baustein in der Finanzierung des Angebots geworden.

 
Weitere Informationen zur Evangelischen Beratungsstelle
 

 

Uta Garbisch / 04.12.2013

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 04. Dezember 2013