Gottesdienst zur Einführung

Zur Einführung der neu gewählten Mitglieder des Kreissynodalvorstandes lädt der Evangelische Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel ein. Der Gottesdienst beginnt am Samstag, 5. Januar, um 18 Uhr, in der Erlöserkirche Bad Godesberg, Rüngsdorfer Straße 43.

Eingeführt werden die Synodalältesten Juliane Kalinna (Bad Godesberg) und Friedrich Talmon (Schulreferatsleiter), sowie der Stellvertreter Wolfgang Budinger (Wachtberg) und Ortrun Althof (Zülpich). Außerdem werden Superintendent Dr. Eberhard Kenntner und Skriba Norbert Waschk, die im November wiedergewählt wurden, an ihre Verpflichtungen im Amt erinnert. Verabschiedet werden die bisherigen Mitglieder des Leitungsgremiums Dr. Wolfgang Osterhage, Magdalena Winchenbach-Georgi und Margret Tzschiesche.

Wie bisher möchte Superintendent Dr. Eberhard Kenntner (61) Transparenz und Beteilung ins Zentrum seines Handelns stellen. Hinzu komme „das wichtige Stichwort Solidarität“. Gerechtigkeit sei nicht nur eine globale Aufgabe. Der Rheinbacher Pfarrer wird den Kirchenkreis zwei weitere Jahre leiten, mit 63 Jahren aber vorzeitig in Ruhestand gehen. Kenntner ist seit 2001 Superintendent, bereits 2004 wurde er wieder gewählt.

 
 

 

Uta Garbisch / 18.12.2012

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 18. Dezember 2012