Gottesdienst für Unbedachte

Für jede und jeden eine Kerze: Gottesdienst für Unbedachte. Foto: ACK Bonn

Am 31. August findet der nächste Ökumenische Gedenkgottesdienst für „Unbedachte“ statt. Das sind Menschen, die ohne Trauerfeier auf Veranlassung der Stadt Bonn bestattet wurden. Dazu lädt die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Bonn (ACK Bonn) zusammen mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan ein für Samstag, 31. August 2019, um 12 Uhr, in die Namen-Jesu-Kirche in Bonn, Bonngasse.
Die Namen der Gestorbenen werden verlesen, und in einem besonderen Ritus wird für jede und jeden eine Kerze entzündet. Die ACK freut sich über alle, die die einsam gestorbenen Menschen würdigen und für sie beten.

Weiterer Termin:
23. November 2019

www.ack-bonn.de

EB/gar

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 20. August 2019