Gedenkgottesdienst in Euskirchen

Am weltweiten Gedenktag für verstorbene Kinder am Sonntag, 13. Dezember, gibt es in Euskirchen einen ökumenischen Gottesdienst für Eltern, Geschwister und andere Angehörige verstorbener Kinder.

Der Gottesdienst beginnt am Sonntag, 13. Dezember, um 16 Uhr, in der katholischen Kirche St. Matthias, Franziskanerplatz 1, Euskirchen.

Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit zu Austausch und Begegnung bei Tee und Gebäck im Forum.

Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen Betroffene rund um die ganze Welt brennende Kerzen in die Fenster. Jedes Licht im Fenster steht für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben und sie nie vergessen werden. Das Licht steht auch für die Hoffnung, die das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben lässt. Das Licht schlägt Brücken von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen, von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum anderen. Es versichert Betroffene der Solidarität untereinander.

Weitere Informationen bei der Klinikseelsorge des Marien-Hospitals in Euskirchen:

Pfarrerin Ursula Koch-Träger, Telefon 02251/ 90 – 1665
Kath. Klinikseelsorgerin Dorothea Grimm, Telefon 02251/ 90 – 1401

 

EB/gar / 03.12.2015

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 04. Dezember 2015