Für den Frieden der Weltreligionen auch in Bonn

Als Zeichen für das friedliche Zusammenleben der Religionen planen Christen, Juden und Muslime am 26. August auf dem Bonner Marktplatz einen großen Thementag und wollen eine gemeinsame Friedenserklärung unterschreiben. Schirmherrin ist Bonns OB Dieckmann.

In den Jahren 2005 bis 2007 wird  bundesweit das Dialog-Projekt „ Weißt Du, wer ich bin?“ durchgeführt. Unter der Leitfrage „Weißt Du, wer ich bin?“ sollen in Gesprächen, Veranstaltungen und mit Aktionen die Kenntnisse über die die eigene Religion vertieft und über die jeweils anderen Religionen vermehrt werden.

Träger des Projekts sind die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), der Zentralrat der Juden in Deutschland, der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) und die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB). Ziel des Projektes „Weißt Du, wer ich bin?“ ist die Förderung des friedlichen Zusammenlebens in Deutschland. Der Weg zu diesem Ziel besteht in der Begegnung von Menschen aus unterschiedlichen religiösen Traditionen.

Am Sonntag, 26. August 2007 wird es auch in Bonn auf dem Marktplatz von 13.00 – 18.00 Uhr einen Tag der interreligiösen Begegnung geben. Beteiligt sind daran die ACK Bonn, die Evangelischen Kirchenkreise Bonn und Bad Godesberg-Voreifel und der Katholikenrat, die Synagogengemeinde Bonn sowie der Rat der Muslime in Bonn. Am Samstag, 25. August, laden die Schulreferate der beiden großen Kirchen bereits zu einem Workshop- und Studientag (alle Infos dazu: siehe unten)

Die Bonner Pastorin Gundula Schmidt vom Vorbereitungsteam erklärt: „Wir wollen so dazu beitragen, dass sich Menschen aus den verschiedenen Religionsgemeinschaften in unserer Stadt besser kennen lernen. Wir laden Sie schon heute herzlich zu dieser Veranstaltung ein! Darüber hinaus möchten wir Sie bitten, in Ihren Gemeinden, in Gottesdiensten und Kreisen für diesen Tag zu werben und die Thematik der Gemeinde nahe zu bringen.  Plakate und Flyer werden wir Ihnen ab Anfang August zur Verfügung stellen.“

Ab sofort sind alle Informationen zu diesem interreligiösen Projekt auf der neu eingerichteten Bonner Internetseite www.weisstduwerichbin-bonn.de verfügbar.

Die Bonner Veranstaltung am 26. August steht unter der Schirmherrschaft der Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann. Der Thementag auf dem Marktplatz präsentiert sich mit einer Bühne mit Podiumsgesprächen, kulturellen Beiträgen, ein Gebetszelt sowie einem eigenen Kinderzelt mit Angeboten für Kinder. An einzelnen Ständen werden Gemeinden, Moscheenvereine und Dialoginitiativen ihre Arbeit vorstellen und natürlich wird es auch Kulinarisches zu entdecken geben.

Außerdem liegt die „Kölner Friedensverpflichtung“, die am 29.Oktober 2006 vom Kölner Oberbürgermeister und den dortigen Vertretern der Religionen unterzeichnet wurde, zur Unterschrift aus. Vertreter der Religionen und alle, die dieses Anliegen teilen, können durch ihre Unterschrift ihre Zustimmung zum Ausdruck bringen.

Das Team der Bonner ACK hofft: „Das Projekt „Weißt Du, wer ich bin?“ soll so auch hier in Bonn dazu anregen, Neugier füreinander zu entwickeln, Vorbehalte zu überwinden und Gemeinschaft zu stärken“, so Pastorin Gundula Schmidt

„Bonn ist eine internationale Stadt, in der Menschen aus den unterschiedlichen Kulturen und Religionen zusammenleben“, weiß auch Pastorin Beate Sträter. „Zunehmend erleben wir, dass es nicht reicht, nebeneinander zu leben: Gerade die Religionsgemeinschaften haben eine große Verantwortung, ein friedliches Miteinander zu fördern und sich gemeinsam dengesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen, auch hier vor Ort“, so die Islam-Beauftragte. „Dafür ist es ein erster Schritt, sich gegenseitig wahrzunehmen und sich kennenzulernen. Deshalb beteiligen wir uns vom Evangelischen Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel an dem bundesweiten Projekt „ Weißt du wer ich bin?“, so Pastorin Beate Sträter.

PROGRAMM des Tags der interreligiösen Begegnung am 26. August 2007 auf dem Bonner Marktplatz

13.00 – 13.30 Uhr Musikalisches Programm: Friedenslieder; Kinderchorprojekt von Friedrich Bauer

13.30 –  13.45 Uhr Grußwort der Oberbürgermeisterin

13.45 – 15.00 Uhr 1. Podiumsgespräch: Selbstverständnis der Religionen
 Teilnehmer: Mitglied aus dem Vorstand der ACK, Rabbiner aus Köln oder Düsseldorf, Sprecher des Rates der Muslime – Moderation: Altsuperintendent Burkhard Müller

15.00 – 15.30 Uhr Musikalisches  Programm

15.30 – 16.15 Uhr 2. Podiumsgespräch: Vorstellen von interreligiösen Initiativen in Bonn – Moderation: Burkhard Müller

16.15 – 17.00 Uhr Musikalisches Programm: Gospelchor „Wave of Joy“

17.00  – 17.30 Uhr Interview mit Herrn Hobohm, Zeitzeuge der Anfänge des interreligiösen Dialogs

17.30 – 18.00 Uhr Musikalisches Programm zum Abschluss

Ganztägig: „Stände der Religionen“: Kirchengemeinden, Moscheegemeinden, jüdische Gemeinde – Darstellung interreligiöser Initiativen und Bildungsangebote – Essensstände – Gebetszelt – Kinderzelt – Unterzeichnung der Kölner Friedensverpflichtung

Weitere Infos: Evangelische Flüchtlings- und Migrationsarbeit Bonn, Pastorin Gundula Schmidt, Tel.: 0228 / 69 74 91, g.schmidt@bonn-evangelisch.de

—————————————————

Bonner Aktionstag am 25. August mit Workshop für Lehrkräfte, Eltern und Interessierte

Im Rahmen des Projektes „Weißt Du, wer ich bin?“ bieten Evangelisches und Katholisches Schulreferat am Samstag, 25. August 2007, von 11.00 bis 16.30 Uhr einen Workshop für Lehrkräfte aller Schulformen, Eltern und andere Interessierte an.

Das Motto: lautet „Dem Fremden begegnen!?“ Dazu hält der Mainzer Religionspädagoge Prof. Clauß-Peter Sajak den Impulsvortrag. Am Nachmittag sind sieben Kleingruppen zu Themen wie „Jüdischer Alltag in einer christlich geprägten Gesellschaft“ oder „Islamkunde“ im Angebot. Außerdem informiert die Katholische Grundschule Mehlem über ihr spezielles Integrationskonzept für das gemeinsame Leben und Arbeiten in der Schule.

Ort: Katholisches Zentrum, Fritz-Tillmann-Straße 11 – 13, 53113 Bonn.

Anmeldung bis 16. August beim Evangelischen Schulreferat Bonn, Telefon 02 28 / 68 80 – 180 oder E-Mail schulreferat@bonn-evangelisch.de. Auch hier das komplette Programm unter www.weisstduwerichbin-bonn.de.   

 

 

 
 

 

Joachim Gerhardt /

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 15. Februar 2007