Frauengeschichte*n

Autorin Sabine Cornelissen (rechts) hat Frauengeschichte*n mitgeschrieben. Ihr Beitrag ist ab Seite 28 zu finden. Foto: Uta Garbisch

Der Beschluss 66 machte es möglich. Vor 30 Jahren hat die Landessynode die frauenpolitische Arbeit in der rheinischen Kirche stärken wollen. Vielerorts entstanden Frauenreferate, so 1992 auch im Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel. Seitdem heißt es: „Frauen erheben ihre Stimme“. In einem Beitrag für das Jubiläumsheft schildert Frauenbeauftragte Sabine Cornelissen, selbst seit 1999 hauptamtlich dabei, Arbeit, Projekte […]

Der Beschluss 66 machte es möglich. Vor 30 Jahren hat die Landessynode die frauenpolitische Arbeit in der rheinischen Kirche stärken wollen. Vielerorts entstanden Frauenreferate, so 1992 auch im Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel. Seitdem heißt es: „Frauen erheben ihre Stimme“.

In einem Beitrag für das Jubiläumsheft schildert Frauenbeauftragte Sabine Cornelissen, selbst seit 1999 hauptamtlich dabei, Arbeit, Projekte und Initiativen in diesen fast 30 Jahren.

Wer mal reinschauen möchte: Die Broschüre „Frauengeschichte*n“ von Irene Diller und Beate Ludwig steht unter  www.ekir.de/url/YrR  zum Download bereit, kann aber auch unter der Mailadresse gender@ekir.de oder Telefon 0211 4562-678 bestellt werden.