Fly to Alhambra

FLY TO ALHAMBRA. Foto: www.syntopia.net

Weltmusik und ein Hauch islamischer Mystik beim Kultur.Abend.Segen am 19. Juni: Fly to Alhambra ist eine Komposition von Albrecht Maurer und im besten Sinne Weltmusik. Sie ist Ausgangspunkt für eine Reise durch Zeit und Raum. Flamenco, balkaneske Folklore und Klangfarben der Seidenstraße verbinden sich in Maurers Notenvorgaben virtuos zu einer einheitlichen Tonsprache.

Das Kölner Duo aus Fidel (Albrecht Maurer) und Flöte (Kerstin de Witt) liefert sich heiße musikalische Duelle und schwingt dann wieder gemeinsam im Takt. Anja Martin (Stimme) und Pfarrer Dr. Jochen Flebbe (Liturgie) fragen in kleinen Texten, wie sich Verschiedenes zu einer Einheit verbinden lässt und wie Unterschiede zusammenhalten können. Sie greifen dabei den inneren Bezug der Musik zum arabischen Spanien des Mittelalters auf und bringen die sanfte Stimme islamischer Mystik zu Gehör.

Die Veranstalter möchten mit dieser Reihe Menschen wieder Live-Erlebnisse gewähren, die zum Mitfühlen und Nachdenken anregen und zugleich Künstlern, denen das Corona-Virus Auftrittsmöglichkeiten und Lebensgrundlage entzogen hat, wieder eine Möglichkeit zu einem Auftritt bieten. Deshalb gehen die Spenden des Abends komplett an die Künstler*innen.

Das Konzert beginnt am Freitag, 19. Juni 2020, um 18 Uhr, in der Pauluskirche der Thomas-Kirchengemeinde, In der Maar 7, 53175 Bonn.
Eintritt frei – Spenden zur Unterstützung der Künstler erbeten. Begrenzte Platzzahl, um frühzeitiges Erscheinen wird gebeten.

EB/gar

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 17. Juni 2020