Evangelische Kirche auf der Bonner Hochzeitsmesse

Die drei evangelischen Kirchenkreise der Bonner Region sind auch dieses Jahr mit einem Stand auf der Bonner Hochzeitsmesse vertreten. Zudem besteht wieder die Möglichkeit zum Wiedereintritt in die Kirche.

Insgesamt zehn evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer aus der Bonner Region beraten auch dieses Jahr wieder interessierte Paare auf dem 10. Bonner „Tag der Hochzeit“ am Sonntag, 20. Februar 2005, von 11.00 bis 18.00 Uhr im Hotel Bristol, Prinz-Albert-Straße 2, 53113 Bonn-Zentrum bei allen Fragen rund die kirchliche Trauung: Wo ist die schönste Hochzeitskirche in der Bonner Region? Wo und wie finde ich den passenden Trauspruch? Was machen Paare, in denen nur ein Partner in der Kirche ist? Wie sieht eine ökumenische Trauung aus? Letzte ist erfahrungsgemäß eine häufige Frage, weil in Bonn mittlerweile jede dritte Trauung „ökumenisch“ geschlossen wird, also zwischen einem Partner, der evangelisch und einem der katholisch ist. Nicht wirklich neu, aber wenig bekannt ist auch die Möglichkeit eines Gottesdienstes, wenn ein Partner evangelisch und der andere muslimisch ist. Auch darüber informiert der Kirchenstand.

Die Evangelische Kirche in Bonn und der Region ist inzwischen zum achten Mal mit einem eigenen Angebot auf der bunten Fachmesse zum Thema Trauung vertreten. Es besteht auch wieder die Möglichkeit zum Wiedereintritt in die Kirche gleich vor Ort. Der Kirchenstand ist ein gemeinsames Projekt der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirchenkreise Bonn, Bad Godesberg-Voreifel und An Sieg und Rhein.



 



 

 
 

 

Joachim Gerhardt /

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 15. Februar 2005