Eröffnung der Versammlung des Gustav-Adolf-Werks der EKD

Präses Manfred Rekowski hält die Predigt im Festgottesdienst zur Eröffnung der jährlichen Vollversammlung des Gustav-Adolf-Werkes (GAW) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Sonntag, 24. September 2017, 18.00 Uhr in der Bonner Lutherkirche.

Auch die Superintendenten aus den Kirchenkreisen Bonn und Bad Godesberg-Voreifel , Eckart Wüster und Mathias Mölleken, sowie Gäste aus der belgischen und österreichischen Diaspora, darunter auch der Synodenvorsitzende der Vereinigten Protestantischen Kirche in Belgien, Steven Fuite, gestalten den Gottesdienst in der Lutherkirche in der Bonner Südstadt (Reuterstr. 11) mit.

Der Festgottesdienst eröffnet die Hauptversammlung des Gustav-Adolf-Werks, dem ältesten Spendenhilfswerk der Evangelischen Kirche in Deutschland. Sie wird bis Dienstag in Bonn im CJD Bonn-Castell (Graurheindorfer Str. 149) stattfinden und hat zum letzten Mal 1996 im Rheinland getagt. 80 Delegierte des Werkes aus ganz Deutschland beschließen unter anderem über die Fördermittel für das Jahr 2018, wählen neue Vorstandsmitglieder und hören Vorträge der Partner aus der Diaspora. Das GAW Rheinland unter Vorsitz der Gemeindepfarrerin der Lutherkirche, Ulrike Veermann, ist Gastgeber.

Gustav-Adolf-Werk: älteste Spenderwerk der Evangelischen Kirche in Deutschland
Das GAW unterstützt weltweit evangelische Gemeinden in Diasporasituationen, aktuell zum Beispiel syrische Gemeinden beim Wiederaufbau ihrer Kirchen, Gemeinderäume und Schulen oder protestantische Kirchengemeinden in Spanien, die Flüchtlingen Unterkunft und Versorgung gewähren.

Kontakt:
Geschäftsstelle GAW Rheinland
Sabine Janser
Geschäftsführerin GAW Rheinland
Kurfürstenstraße 20a
53115 Bonn
Tel.: 0228/2427485
info@gaw-rheinland.de

Homepage: http://rheinland.gustav-adolf-werk.de

Geschrieben von Kirchenkreis am 22. September 2017