Endlich ordiniert – Neue Prädikantin in Wachtberg

Meike Bayer und Superintendent Matthias Mölleken im Ordinationsgottesdienst. Foto: Dieter Mehlhaff.

Manchmal hat man den Eindruck, dass des Wartens kein Ende ist. In der evangelischen Kirchengemeinde Wachtberg kann Meike Bayer ein Lied davon singen. Erst musste sie sich in Geduld fassen, bis sie mit der fast dreijährigen Prädikantinnen-Ausbildung beginnen konnte. Pünktlich zum Abschluss der Ausbildung Anfang 2020 lehrte dann die Pandemie das Warten auf die Ordinierung. Am letzten Sonntag war es endlich soweit, Meike Bayer wurde in einem kleinen, aber feinen Gottesdienst von Superintendent Matthias Mölleken zur Prädikantin ordiniert.

Den Segen der Gemeinde erhielt sie von ihrer Mentorin, Pfarrerin Kathrin Müller, und Presbyter Georg von Streit. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Regina Krull, Sara Plum und Simon Müller gestaltet. Die Gemeinde hieß die frisch gebackene Prädikantin, die auch als Finanzkirchmeisterin im Presbyterium wirkt, mit herzlichem Applaus (statt fröhlichem Gesang) willkommen. Sie wünscht Meike Bayer Gottes Segen für ihr neues Amt und den liturgischen Dienst in der Gemeinde.

Ulrike Bickelmann

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 18. Mai 2021