Dauerwaren auf dem Wunschzettel

Täglich kommen viele Menschen zu den Tafeln. Doch Weihnachten reicht das Lebensmittel-Angebot dort nicht aus. Daher beteiligen sich die Tafeln im Kirchenkreis an der Aktion „Weihnachtskiste“. Karl-Heinz Beck aus Euskirchen beschreibt den Wunschzettel …

.. für eine solche Kiste.

„Was wir brauchen, ist haltbare Dauerware“, so Diakon und Mitorganisator Beck. Also Konserven oder Gläser mit Gemüse wie Rotkohl oder Erbsen. Darin kann natürlich auch Fleisch enthalten sein. Klöße aus der Packung, eine leckere Tütensoße und ein Nachtisch machen den Inhalt der Kiste zum Weihnachtsessen. „Schön wären auch Süßigkeiten für die Kinder, denn das haben wir als Tafel meist nicht im Angebot“, wünscht sich Karl-Heinz Beck. Kleine Spielzeuggeschenke, Servietten, Weihnachtsdekoration und Körperpflegemittel machen jede Kiste zum individuellen Geschenk. Die Kisten sollten offen sein, damit die Empfänger reinschauen können und das erhalten, was sie wirklich benötigen.

Die Tafeln vor Ort kennen die Menschen in Ihrer Stadt, die diese Lebensmittel benötigen und geben die Weihnachtskisten an bedürftige Familien weiter. So besuchen etwa in Euskirchen regelmäßig mehr als 200 Menschen wöchentlich die dortige Tafel. Wer bislang noch nicht bei einer Tafel war, sollte eine Bescheinigung mitbringen, etwa als  Hartz-IV- oder ALG-II-Empfänger.

Wer eine Weihnachtskiste packen will, kann diese am Dienstag, 18. Dezember, zwischen 10 und 18 Uhr bei der nächstgelegenen Tafel abgeben. Etwa im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Euskirchen, Kölner Straße, oder im Evangelischen Gemeindezentrum Weilerswist, Martin-Luther-Straße. Einen Tag später, am Mittwoch, 19. Dezember können die Weihnachtskisten ebenfalls zwischen 10 und 19 Uhr abgeholt werden. Tafeln gibt es auch in Bonn, Rheinbach, Meckenheim, Swisttal und Zülpich.

Die Aktion wird inhaltlich und verantwortlich von den Tafeln durchgeführt. Die WDR-Lokalzeiten unterstützen das Projekt. Dort findet man auch die Adressen und Ansprechpartner der Tafeln in der Region.
  

 

 

 
Lokalzeit Bonn
 

 

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 15. Februar 2007