Bis zu 4.000 Menschen leben illegal in Bonn und der Region

Eine Weihnachtsausgabe zum Thema „Menschen auf der Flucht“? Aber sicher, sagte sich die Redaktion des PROtestant. Denn Flucht und Vertreibung gehören fest mit zur Geschichte in Bethlehem und sind zugleich bedrückend aktuell.

Bis zu 4.000 Menschen leben nach Einschätzung der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA) ohne Papiere und damit quasi illegal in unserer Region. „Diese untergetauchten Menschen gehören zu unserer Gesellschaft“, sagt Superintendent Reinhard Bartha vom Kirchenkreis An Sieg und Rhein in der aktuellen Ausgabe der Kirchenzeitung PROtestant. „Um diesen Menschen eine legale Perspektive zu geben, macht sich die evangelische Kirche seit Jahren für ein Amnestie stark, die unter festgelegten Voraussetzungen gewährt werden soll“, sagt EMFA-Leiter Hidir Celik und verweist auf den Erfolg solcher Maßnahmen in anderen Ländern. „In Frankreich oder Spanien gibt es das bereits.“

„Menschen auf der Flucht“ ist als Schwerpunktthema des PROtestant bewusst zu Weihnachten gewählt. Denn auch die Weihnachtsgeschichte erzählt von Flucht und Vertreibung. PROtestant erinnert an aktuelle Christenverfolgungen in der Welt, gibt zugleich Beispiele für tatkräftige und phantasievolle Migrationshilfen in Bonn, in Troisdorf, in Wachtberg, in Euskichen und an vielen weiteren Orten in der Region und nennt Ansprechpartner.

Der PROtestant, die Zeitung der Evangelischen Kirche in Bonn und der Region für Menschen aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft, erscheint drei Mal im Jahr mit einer Auflage von 6.600 Exemplaren. Er kann kostenlos bezogen werden: Evangelischer Kirchenkreis Bonn, Adenauerallee 37, 53113 Bonn (Tel.: 0228 / 6880 300, presse@bonn-evangelisch.de). Herausgeber sind die Kirchenkreise Bonn, Bad Godesberg-Voreifel sowie An Sieg und Rhein.

www.protestant-bonn.de

 
Hier die PROtestant-Ausgabe 46 (Dezember 2012) zum kostenlosen Download
[2340,90 KB]
 

 

Joachim Gerhardt / Evangelischer Kirchenkreis Bonn – Ekir.de / 27.11.2012

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 27. November 2012