„Alles außer gewöhnlich“

Erster Konfitag am 21. September in Merzbach – 160 Jugendliche singen  mit Judy Bailey: Unter dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ findet am 21. September der erste synodale Konfitag statt.

120 Konfirmanden und Konfirmandinnen aus dem Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel kommen dazu für einen Tag in der Jugendbildungsstätte Merzbach zusammen. Etwa 40 jugendliche Teamer und Teamerinnen unterstützen sie dabei. Auf dem Programm stehen zahlreiche Workshops rund um Musik und Kreativität. So kann man zusammen mit der Musikerin Judy Bailey einen eigenen Song komponieren, mit Hilfe von Boomwhackers selbst Musik machen, Lederarmbänder herstellen, Brot backen, ein Insektenhotel bauen und vieles mehr.

Sorget Euch nicht

„Inhaltlich geht es darum, dass wir alle außergewöhnlich sind“, erklärt Jugendreferent Rainer Steinbrecher vom Vorbereitungsteam. Im Zentrum steht die Bibelstelle Matthäus 6,25-32, wo Jesus dazu aufruft, sich nicht zu sorgen: „Wir sollen uns nicht immer so viele Sorgen um unser Leben machen, sondern dürfen auf uns selber und auf unseren Gott vertrauen“, so Steinbrecher. „Denn wir sind, wie wir sind, alle außer gewöhnlich.“ Dieses Thema wird mit verschiedenen Methoden am Vormittag in Kleingruppen erarbeitet.

Der ganze Tag wird von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet. Das bedeutet, sie moderieren Anfang und Schluss der Veranstaltung selbst und gestalten die inhaltliche Arbeit. Nur bei den Workshops wirken vereinzelt Erwachsene mit.

Der erste synodale Konfitag findet statt am Samstag, 21. September 2019, von 10 bis 18 Uhr, in der Jugendbildungsstätte Merzbach, Weidengasse 18 in Rheinbach. Beteiligt sind die Konfirmanden aus fünf evangelischen Kirchengemeinden aus Bad Godesberg, Meckenheim, Swisttal und Zülpich. Bei ihnen ist der gemeinsame Konfitag zumeist Bestandteil des Unterrichtes, so dass der ganze Jahrgang teilnimmt.

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 17. September 2019