Aktionstag gegen Atomwaffen

Foto: Japanese clock melted by WWII nuclear bomb - Flickr - maebmij.jpg

Am 3. Juli wollen Christinnen und Christen mit einem Aktionstag „Für eine atomwaffenfreie Welt – es ist 100 Sekunden vor 12“ am Fliegerhorst Büchel in der Eifel ein Zeichen für eine atomare Abrüstung setzen. Der Aktionstag in Büchel beginnt um 11.58 Uhr mit einer Schweigeminute. Hundert Sekunden vor Zwölf, das ist die Uhrzeit, mit der die Doomsday Clock vor einer atomaren Katastrophe warnt.

Im Aufruf zum 4. Kirchlichen Aktionstag heißt es: „Wir beklagen, dass die atomare Rüstung in der Welt weiter ausgebaut wird. Wir nehmen wahr, dass auf dem Fliegerhorst in Büchel die letzten Atomwaffen in Deutschland lagern, die jetzt modernisiert werden sollen. Wir bekennen, dass die Drohung mit atomaren Massenvernichtungswaffen nicht als Mittel legitimer Selbstverteidigung angesehen werden kann“.

Wer aus dem Evangelischen Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel gemeinsam anreisen möchte, kann sich an den Pfarrer für internationale Ökumene, Helmut Müller, wenden. Er ist erreichbar im Rheinischen Dienst für Internationale Oekumene (RIO), Region Köln Bonn.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Bild:

James aus Sydney, Australien

https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0

Geschrieben von Kirchenkreis am 28. Juni 2021