Weltmusik mit magischen Momenten

Photo: Hans Fredrik Asbjørnsen

Die 9. Soul Preacher Night am 13. Mai präsentiert Tord Gustavsen (Piano), Simin Tander (Gesang) und Jarle Vespestad (Schlagzeug): Ein einfühlsamer, norwegischer Pianist trifft mit seinem sanften Schlagzeuger auf die stimmgewaltige, deutsch-afghanische Sängerin Simin. Sie präsentieren ihr neues Album „Hymns and Visions“. Crossover zwischen Jazz und Weltmusik mit magischen Momenten. 

Die in Köln lebende Sängerin lehnte einen Pop-Plattenvertrag ab, weil er zu viel Kommerz und zu wenig Seele bedeutete, studierte stattdessen Jazzgesang und gilt heute zu Recht als aufgehender Stern am europäischen Jazz- und Weltmusikhimmel.

Der Wunsch einer Zusammenarbeit entstand beim ersten Aufeinandertreffen 2014. Dank beidseitig geteilter Begeisterung und Wertschätzung entwickelte sich neben Gustavsens Quartett diese Formation schnell zu einem neuen Trio Projekt. Der sensible Pianist verlässt hier zum ersten Mal seine Komfortzone und erweitert diese durch subtile Samples und Live-Synthies zu teils tief elektronischen Klanglandschaften, trotzdem mit dem akustischen Klavier im Zentrum. Dazu die warme lebhafte Stimme der begnadeten Jazz-Vokalistin, die diesem Spiel eine neue körperliche Qualität verleiht.

Die 9. Soul Preachet Night beginnt am Freitag, 13. Mai 2016, um 20 Uhr, in der Pauluskirche Bad Godesberg, In der Maar 7. Zum Flyer  und zu soulpreachernight.de.

Der Eintritt kostet 25 Euro plus Vorverkaufsgebühr: Tickets.

EB