Kräftig und melodiös

„4roots“ bei ihrem Auftritt für die Nepalhilfe. Foto: soulpreachernight.de

„4 roots“ präsentieren am Freitag, 8. April,  Jazz und Rock in der Reihe „Selige Zeiten“:

Die vier Musiker Dirk Roggendorf (Gitarre), Erik van der Rijst (Bass), Holger Fassbinder (Schlagzeug) und Gotthard Fermor (Keyboards) der Bonner Jazz-Rock-Formation „4roots““ sind in der Pauluskirche Bad Godesberg keine Unbekannten: Ihren ureigenen Mix aus kräftigen Grooves und melodiösen Improvisationen haben sie schon in der Jazzvesper und beim Groove & Share für Nepal zu Gehör gebracht, mit großer Resonanz. Zum Konzert im Café Selig bringen sie neben eigenen Kompositionen auch Stücke von Sting, Pat Metheny, Joe Sample und Metro mit.

Das Konzert beginnt am Freitag, 8. April 2016, um 20 Uhr, in der Pauluskirche Bad Godesberg, Bonn-Friesdorf, In der Maar 7. Eintritt: 10 Euro.

EB/gar