„Jetzt schlägt’s 13!“

Nicht immer einfach: Das Verhältnis von Eltern und ihren Kindern in der Pubertät. Foto: Evangelische Beratungsstelle

Neue Gruppe startet im April: Die Pubertät ist eine wichtige und vor allem sehr prägende Phase im Leben eines jeden jungen Menschen. Für die Eltern verändert sich in dieser Umbruchsphase aber oft die Beziehung und der Zugang zu ihrem Kind. Probleme und Missverständnisse sind vorprogrammiert.

In der Gruppe „Jetzt schlägt’s 13“ sollen an April 2021 an sechs Abenden von 19 bis 22 Uhr Themen wie elterliche Ängste, Grenzen, Loslassen der Kinder und Sexualität aufgegriffen werden. Bereits in Folge findet dasAngebot der Evangelischen Beratungsstelle in Bonn unter der Leitung von Dorothea Kruse (Diplom-Sozialarbeiterin, Kinder- und Jugendlichentherapeutin sowie Familientherapeutin) sowie Thomas Lindner (Diplom-Psychologe, Gestalttherapeut) statt und richtet sich an alle Elternteile oder Elternpaare, deren Kinder in der Pubertät sind (von ca. 12 bis 18 Jahren).

Der Kurs findet gemäß den dann geltenden Hygienevorschriften bezüglich Abstand, Raumgröße und Maskenpflicht statt. Darüber wir die Beratungsstelle die Teilnehmenden gegebenenfalls noch extra informieren. Das gilt auch für Veränderungen jeglicher Art.

Anmeldung und Informationen zum Kursbeginn erfolgen jederzeit über das Sekretariat der Evangelischen Beratungsstelle, Adenauerallee 37, 53113 Bonn, Telefon 0228 / 6880150, beratungsstelle@bonn-evangelisch.de.

EB/gar