Preis für „Gottes Selfie“

Das Projekt-Team mit Antje Maurer (2.v.l.) mit Gratulanten: Gemeindereferentin Anne Graumann, Pfarrer Jan Gruzlak, Schulleiterin Daniela Römmler und Mathias Mölleken (v.r.n.l.). Foto: Uta Garbisch

Eine Projektgruppe der Gertrud-Bäumer-Schule hat beim bundesweiten Wettbewerb „Selfie von Gott“ den zweiten Preis gewonnen. Zehn Mädchen aus den Jahrgangsstufen 6 bis 10 gestalteten mit Lehrerin und Pastorin Antje Maurer eine große Collage zum Thema „Selfie von Gott“. Wenn die Bibel sagt, dass der Mensch als Ebenbild Gottes geschaffen wurde, dann ist der Mensch „Gottes Selfie“ – so die Schülerinnen. Mit Fotos und Texten vertieften sie diesen Gedanken. Damit gewannen sie den zweiten Preis in der Altersgruppe 11 bis 14 Jahre. Insgesamt gab es 1200 eingesandte Beiträge. Über die Verwendung des Preisgeldes von 300 Euro werden die Schülerinnen der Bad Godesberger Realschule mit entscheiden.

In ihren Texten beschreiben die Mädchen, wie sie sich Gott und die Menschen vorstellen. Ihre eigenen Porträts finden sich neben denen historischer und heutiger Persönlichkeiten. Zu erkennen sind etwa Dietrich Bonhoeffer und Mahatma Gandhi, aber auch Schauspieler Elyas M’Barek. Superintendent Mathias Mölleken gratulierte zum Gewinn, aber auch zu den vielen Gedanken und schönen Beschreibungen, die die Schülerinnen zu Papier brachten.

gar