Hilfe im Pflegealltag

Foto: Meike Böschemeyer

Diakonie-Station Euskirchen führte Kurs für pflegende Angehörige durch – Neue Schulung startet im August.

Unter dem Motto: „Kompetent und sicher zu Hause pflegen“ hat die Diakonie-Station Euskirchen gemeinsam mit einer Krankenkasse im Gruppenhaus der Diakonie in Euskirchen einen Kurs für pflegende Angehörige durchgeführt. Unter der Leitung von Margot Ackermann (Krankenschwester und Lehrerin für Pflege) wurden an zehn Abenden Grundkenntnisse in der häuslichen Pflege vermittelt.

Die zehn Kursteilnehmerinnen waren begeistert: „Durch den Kurs haben wir Erleichterungen vermittelt bekommen und sind in der Lage unsere pflegebedürftigen Angehörigen zu pflegen.“ Sie lobten die gute Gemeinschaft und die Freude beim Lernen.

Zu den Inhalten gehörten: Rückenschonendes Arbeiten, Betten und Lagern, Transfer ohne Kraftanstrengungen, Rhetorik-Übungen, die richtige Ansprache eines Pflegebedürftigen, Informationsmaterial und Tipps zur Finanzierung von Pflege

Die Teilnehmenden haben neben den Informationen über Pflegehilfsmittel auch viele praktische Übungen am Pflegebett durchgeführt. Zum Abschluss bekam jede Teilnehmerin ein Zertifikat und schriftliches Schulungsmaterial zur Vertiefung des Wissens überreicht.

Der nächste Kurs startet am Montag, 29. August 2016, um 18 Uhr, in den Räumen der Diakonie Euskirchen, Kaplan-Kellermann-Straße 14. Die Kurse sind kostenlos und stehen für alle pflegenden Angehörigen offen. Anmeldungen bei der Diakonie-Station Euskirchen unter Telefon 0 22 51 –  44 48.

EB/gar