190. Todestag Beethoven

OPEN ACADEMY am 26. März

„Wahrheit wagt ich kühn zu sagen, und die Ketten sind mein Lohn!“. Dieses Zitat aus Fidelio, der einzigen Oper Ludwigs van Beethoven, bildet das Motto einer besonderen Veranstaltung zum 190. Todestag des Künstlers. Inhaltlich und musikalisch steht quasi der Kerker im Zentrum. Gabriele Stein, Vorstandssprecherin von Amnesty International, spricht mit Ali Abou Dehen, Ex-Insasse des syrischen Tadmor-Gefängnisses. Thomas Heyer moderiert.

Außerdem gibt es viel Musik von Beethoven und anderen:
Beethovenpreisträger Aeham Ahmad (Klavier & Gesang)
Susanne Kessel & Luisa Imorde (Klavier)
Shahin Najafi (iranischer Musiker, Sänger, Dichter & Aktivist)
Mark Rosenthal (Tenor) & Peter Bortfeldt (Klavier): Kerkerarie aus „Fidelio“
Petra Nachtmanova (Gesang / Baglamat): Türkische Freiheitslieder
Uli Valnion: Protestlieder

Die 2016 gegründete Beethoven Academy hat die Leitlinien Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion. Im Kontext dieser Leitlinien organisiert sie Kulturprojekte. In der OPEN ACADEMY sprechen mehrfach im Jahr Persönlichkeiten aus verschiedensten Bereichen zu den Leitlinien der Beethoven Academy, eingebettet in einer musikalisches Programm mit Werken von Beethoven und anderer klassischer Komponisten, mit Werken der außereuropäischen Musik und aus nicht-klassischen Genres.

Beginn ist am Sonntag, 26. März 2017, um 17 Uhr in der Johanneskirche Bonn- Bad Godesberg, Zanderstraße 51.

Tickets gibt es für  20 Euro (zzgl. VVG) bei Bonnticket und unter 0228 502010.

http://www.beethovenacademy.org/