Konfis sammelten für Nepal

Foto: ekir.de

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg haben in ihren Konfirmationsgottesdiensten Kollekten in Höhe von 8.600 Euro zur Unterstützung humanitärer Projekte in Nepal gesammelt.

Der Godesberger Arzt Dr. Fred Prünte hatte im Konfirmandenunterricht über die nach dem Erdbeben im Jahr 2015 noch immer sehr ernste Situation in Nepal berichtet und dabei die von ihm betreuten Projekte vorgestellt.

Dabei handelt es sich um ein Waisenkinderdorf, das bereits 1995 vom Freundeskreis Nepalhilfe e.V.  für Waisen, Straßenkinder und Kinder mittelloser Eltern gegründet wurde. In diesem Dorf hatte die Thomas-Kirchengemeinde bereits den Bau einer Schule unterstützt. Außerdem unterstützt die Nepalhilfe ein Heim für schwerstbehinderte Kinder.

EB/gar

www.nepalhilfe.de