Hat das Warten ein Ende?

Aus der Schweiz nach Bad Godesberg: Gisela Horat Trio. Foto: Horat

Jazz und Segen am 29. Oktober: Gisela Horat kommt mit ihrem Trio aus der Schweiz in die Pauluskirche. In einer besonderen Kombination aus Jazz, Texten und Segen versucht die Jazz-Pianistin das Warten, die Ohnmacht und die Wehmut der Pandemiezeit mit ihren nachdenklichen und tastenden, vor allem aber warmen und weichen Tönen zu verarbeiten.

Die Bonner Schauspielerin Julia Roebke und Pfarrer Dr. Jochen Flebbe lassen Poesie und Mediation mit der Musik in Kontakt treten und fragen, was am Ende des Wartens steht. So wird vielleicht das Warten selbst zum Wunder, wenigstens an diesem Freitag in der Pauluskirche Bad Godesberg. Pfarrer Jochen Flebbe freut sich, endlich Künstler:innen wieder die Möglichkeit zum Auftritt zu bieten.

Das Konzert im Rahmen der Reihe Kultur.Abend.Segen. beginnt am Freitag, 29. Oktober 2021, um 18.30 Uhr, in der Pauluskirche Bad Godesberg, In der Maar 7. Eintritt frei – großzügige Spenden zur Unterstützung der Künstler:innen erbeten.