Innehalten in Euskirchen

Christus im Schlamm. Foto: Hans-Joachim Jürgens

Ökumenischer Gedenkgottesdienst in Herz Jesu am Freitag, 6. August: Unter dem Vers „Mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen, auch Ströme schwemmen sie nicht hinweg.“ (Hoheslied 8,7a) versammeln sich Menschen aus der Region Euskirchen zu einem ökumenischen Gottesdienst. Sie gedenken der 26 dortigen Todesopfer. Daneben soll nach drei Wochen unermüdlichen Einsatzes ein Moment des gemeinsamen Innehaltens erfolgen. Der Dank an die vielen Helferinnen und Helfer liegt allen am Herzen und gemeinsam bitten die Teilnehmer:innen um Kraft für die weiteren Herausforderungen, die vor ihnen liegen.

Für die Liturgie sorgen Diakon Werner Jacobs (rk), Diakon Jens Schramm (ev), der Euskirchener Pfarrer Gregor Weichsel und Kreisdechant Guido Zimmermann. Bundestagsabgeordneter Detlef Seif und Landtagsabgeordneter Klaus Voussem sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister werden neben weiteren im Gottesdienst mitwirken. Abordnungen der unterschiedlichen Hilfsorganisationen sind eingeladen.

Der ökumenische Gedenkgottesdienst in Herz Jesu beginnt am Freitag, 6. August 2021, um 16.30 Uhr.