Diakonie/Sozialberatung

Diakonie

Sie suchen …

  • jemand zur Unterstützung/Entlastung im Haushalt
    z.B. Hilfe beim Einkaufen, Begleitung zu Arztbesuchen oder Behördengängen, Spazierengehen, Zeitung vorlesen
  • Hilfe in schwierigen persönlichen Lebenssituationen
  • ein Gespräch unter vier Augen
  • Besuche bei älteren Menschen, die nicht mehr in die Gemeinde kommen können

Dann sprechen Sie unseren Gemeindepädagogen Sebastian Vick an.

Sie möchten sich selbst ehrenamtlich engagieren? Auch dann ist Herr Vick der richtige Ansprechpartner.

Sozialberatung

Jeden zweiten Dienstag im Monat, von 10 Uhr bis 12 Uhr  wird in einer offenen Sprechstunde in den Räumen der Bücherei Sozialberatung angeboten.

Die Sozialberatung der Heilandkirche versteht sich als Anlaufstelle in Fällen materieller und sozialer Not. Viele Menschen geraten durch Arbeitslosigkeit,  Scheidung, Überschuldung, Unfall, Krankheit oder persönliche Krisen in Notsituationen, aus denen sie selbst keinen Ausweg sehen. Hier geht es darum zuzuhören, genau hinzusehen, fachkundig aufzuklären, Entwicklungen den notwendigen Raum zu lassen und für die richtige Hilfe zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sorgen. Gemeinsam mit den Betroffenen können mögliche Lösungswege erarbeitet und neue Lebensperspektiven entwickelt werden.

Kontakt:
Juliane Wächter
Telefon 0157 80 60 85 99
E-Mail sozialberatung@heilandkirche.de

Das Angebot ist kostenfrei und unabhängig von Alter, Konfession und Nationalität. Mögliche Themen der Beratungsgespräche sind:

Arbeitslosengeld II- und Sozialhilfeangelegenheiten

  • Information über Rechte und Pflichten rund um Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und Grundsicherung
  • Klärung des Anspruchs
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen
  • Unterstützung beim Formulieren und Schreiben von Briefen

Miet- und Wohnangelegenheiten

  • Beratung und Unterstützung bei Mietrückständen, Nebenkostenabrechnung, Wohnungsmängeln
  • Unterstützung bei der Antragstellung auf Wohngeld und Wohnberechtigungsschein

Finanzielle Probleme

  • Regulierung von Schulden bzw. Vorbereitung einer Schuldnerberatung
  • Erstellung von Haushaltsplänen und Stabilisierung der Haushaltssituation

Umgang mit Behörden und Institutionen

  • z.B. Jobcenter Bonn, Amt für Soziales und Wohnen, Jugendamt, Arbeitsamt, Krankenkasse

Vermittlung an andere Fachstellen

  • z.B. Schuldnerberatung, Erziehungsberatungsstellen, Suchtberatungsstellen, Vermittlung in Alphabetisierungs- und Deutschkurse