Im Finale!

Mit Solarstrom das E-Bike laden? Paulus For Future will dafür sorgen. Foto: Kirchengemeinde.

Platz 12 für die „Himmelsenergie“: Damit zieht das Projekt der Pauluskirche ins Finale des Wettbewerbs „Gemeindegrün“ wird vom VRK (Versicherer im Raum der Kirchen) ein. Doch jetzt wird es erst richtig ernst. Denn von den zwölf Finalisten werden nur die ersten acht gefördert.

Bis Donnerstag, 10. September, um Mitternacht kann jede Person nun noch einmal abstimmen. Diesmal muss die Stimme per E-Mail bestätigt werden. Hier geht es direkt zur Stimmabgabe:

https://vrk-gemeindegruen.de/projekte/5f31ccf57df6440cc773cd68

In den vergangenen drei Wochen haben die Initiative „PFF – Paulus For Future“ und Umweltbeauftragte Annette Unkelbach sich ihren 12. Platz hart erkämpft. Insgesamt hatten sich 56 Projekte beworben. „Es kommt also noch einmal auf uns alle an! Bitte motiviert und mobilisiert Familie, Freunde, Bekannte – auch die Tante in Amerika oder der Cousin in Neuseeland dürfen ihre Stimme für uns abgeben!“, bittet Unkelbach.

Mit einer Steckersolaranlage will die Thomas-Kirchengemeinde Strom erzeugen und die Energie unmittelbar allen in der Gemeinde zur Verfügung stellen. Daher beteiligt sie dich an einem Wettbewerb, bei dem bis zu 3.000 Euro zu gewinnen sind. Die kleine Solaranlage soll auf dem Dach des Gemeindezentrums Pauluskirche installiert werden. Der Wettbewerb „Gemeindegrün“ wird vom VRK (Versicherer im Raum der Kirchen) ausgerichtet und fördert Umweltprojekte. Am 11. September werden dann die Gewinnerprojekte bekanntgegeben.

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 08. September 2020