„Ich kann nicht singen“

Erstmals ein neues Lied singen? Ein Projekt in Rheinbach macht das möglich. Foto: Kirchengemeinde

Am 26. Januar beginnt in Rheinbach ein dreiteiliger Kurs „Ich kann nicht singen“. Er richtet sich an alle, , denen irgendwann einmal gesagt wurde, dass sie nicht singen könnten. Oder die leise singen sollten, um die anderen nicht zu stören. Oder als „Brummer“ bezeichnet wurden. Vielleicht hat jemand selbst das Gefühl, keinen Ton zu treffen, wollte aber trotzdem immer schon gerne einmal singen?

Diese Zielgruppe lädt Kantorin Mascha Korn ein,  am „Ich kann nicht singen“-Projekt im Gemeindezentrum teilzunehmen. An drei Samstagen treffen sich für jeweils zwei Stunden alle, die gerne singen möchten, dies aber bisher noch nicht getan haben oder vermieden haben. Sie werden dem Singen auf den Grund gehen, die Stimme erforschen und verschiedene Stimmtechniken ausprobieren. Alleine vorsingen muss niemand. Wünschenswert ist die Teilnahme an allen drei Terminen.

Beginn ist am Samstag, 26. Januar 2019, von 10 bis 12 Uhr im Gemeindezentrum Gnadenkirche, Ramershovener Straße 6. Weitere Treffen sind am 23. Februar und 16. März. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos.

Auskunft und Anmeldung bei Kantorin Mascha Korn, Telefon (0 22 26) 80 98 56 oder mascha.korn@ekir.de.

Geschrieben von Dr. Uta Garbisch am 22. Januar 2019