„Zweifelnden Halt bieten und Glaubende bestärken“

Christus- und Paulus-Gemeinde bilden die neue Evangelische Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg.

Zum 1. Oktober 2003 vereinen sich die Evangelische Christus-Kirchengemeinde und die Evangelische Paulus-Kirchengemeinde zur Evangelischen Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg. Der neue Name wurde bewusst gewählt. „Zweifelnden und Suchenden das Evangelium so anzubieten, dass sie im Glauben einen Halt finden, und Glaubende in ihrem Vertrauen zu Jesus Christus zu bestärken“, ist der Wunsch der neuen Gemeinde.
Der Name stellt die Verbindung zu Thomas her, einen Jünger Jesu. Er zweifelte daran, dass Jesus auferweckt ist. Seine Begegnung mit dem Auferstandenen brachte ihn zum Glauben. Schon jetzt haben beide Gemeinden einen weiteren Bezug zu dem Namen: die Paulus-Kirchengemeinde durch die Thomasmessen, die regelmäßig in ihrer Kirche stattfinden; die Christus-Kirchengemeinde durch ihre Thomaskapelle in Plittersdorf.

 

Zur Gemeinde gehören rund 5.200 Gemeindemitglieder in zwei Bezirken:
* Bezirk Pauluskirche mit dem Gebiet der ehemaligen Gemeinden westlich der Bahnlinie bis unterhalb der Godesburg und  Kottenforst in den Ortsteilen Friesdorf und Alt Godesberg. Die Pfarrstelle ist zur Zeit nicht besetzt.
* Bezirk Christuskirche mit dem verbleibenden Gebiet der ehemaligen Christus-Kirchengemeinde zwischen Bahn und Rhein in den Ortsteilen Godesberg, Plittersdorf, Hochkreuz. Zu diesem Bereich gehört auch die Thomaskapelle mit Gemeindehaus in Plittersdorf. Die Pfarrstelle an der Christuskirche hat Pfarrer Ernst F. Jochum, Friesenstraße 4, Tel. 0228 – 37 43 39 inne.
Die offizielle Anschrift und das Gemeindeamt befinden sich dann in der Kronprinzenstraße 31, 53173 Bonn. An drei Predigtstätten wird sonn- und feiertags Gottesdienst gefeiert:
* Pauluskirche, In der Maar 7,  10.30 Uhr
* Christuskirche, Wurzerstraße 31,  10.30 Uhr
* Thomaskapelle, Kennedyallee 113, 9 Uhr.

 

Geleitet wird die Gemeinde zur Zeit vom Bevollmächtigtenausschuss, der alle Rechte und Pflichten eines Presbyteriums hat. Er setzt sich zusammen aus den Mitgliedern der beiden bisherigen Presbyterien. Dieser Ausschuss leitet die Gemeinde bis zur Einführung des neuen Presbyteriums nach der Presbyteriums-Wahl, die am 15. Februar 2004 stattfindet.
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben in der neuen Gemeinde tätig. Ebenso werden alle Einrichtungen (Kindergärten, Haus der Familie, Büchereien) weitergeführt.
Der feierliche Gottesdienst aus Anlass der Vereinigung beginnt am
Mittwoch, 1. Oktober, um 19 Uhr in der Pauluskirche in Friesdorf, In der Maar 7.
Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem Empfang ein.

 
 

 

Bad Godesberg / Pressereferat BGV / 23.09.2003

 

© 2015, Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

Geschrieben von Pressereferat BGV am 23. September 2003

Keine Kommentare zum Thema