„Suchst du noch …

… oder wohnst du schon?“ – Die 17. Diakonische Konferenz am Aschermittwoch diskutiert Lösungen des Wohnungsproblems.

Die Familie mit zwei Kindern findet keine ausreichend große Wohnung für einen vertretbaren Preis. Ebenso die Seniorin, die möglichst zentral und barrierearm leben möchte. Studierende, die kurz vor Beginn des Semesters erfahren, welchen Studienplatz sie bekommen, müssen unter großem Zeitdruck eine bezahlbare Bleibe finden. Besonders schlimm stellt sich der Wohnungsmarkt für Menschen dar, die am Rande der Gesellschaft stehen.

Alle Suchenden machen die persönliche Erfahrung, was es bedeutet, wenn Kommunen wenig in den eigenen Immobilienbestand investiert oder diesen sogar verkauft haben. Der Markt wurde vielfach der freien Wirtschaft überlassen.

Die 17. Diakonische Konferenz beleuchtet den Status quo im Rhein-Sieg-Kreis und lädt Interessierte dazu ein, gemeinsam Lösungen zu diskutieren. Im Anschluss gibt es beim traditionellen Fischessen die Gelegenheit zum informellen Austausch.

Die 17. Diakonische Konferenz „Suchst du noch oder wohnst du schon? Ideen zur Lösung des Wohnraumproblems“ beginnt am Aschermittwoch, 14. Februar 2018, um 16 Uhr, in der Gnadenkirche Rheinbach, Ramershovener Straße 6.
Anmeldung erbeten im Diakonischen Werk bei Susanne Haßdorf (susanne.hassdorf@dw-bonn.de) Telefon 0228 22808-29.

Andrea Hillebrand

Geschrieben von Kirchenkreis am 15. Januar 2018

Keine Kommentare zum Thema